AWI: Fort- und Weiterbildung

0

Fachkräftemangel in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

Berufliche Weiterbildung und lebenslanges Lernen werden immer wichtiger. Der Takt der Veränderungen in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft wird immer höher. Weiterbildung ist zentral, um all die neuen Herausforderungen und Anforderungen, die der Markt und der technische Wandel mit sich bringen, umsetzen zu können. Zudem führt der demografische Wandel bereits heute zu einem Fachkräftemangel, der sich in Zukunft noch weiter verschärfen wird. Auf diesen bevorstehenden Engpass müssen die Unternehmen sowie die Mitarbeiter reagieren, denn die Mitarbeiter der Wohnungs- und Immobilienunternehmen tragen mit ihrer Fachkompetenz wesentlich zum Unternehmenserfolg bei.

Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sichern

Als Tochterunternehmen des Verbands baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen mit Sitz in Stuttgart hat die AWI im Frühjahr 1986 das gesamte Leistungsangebot im Bereich der wohnungs- und immobilienwirtschaftlichen Fort- und Weiterbildung übertragen bekommen. Die AWI bietet ein breites Spektrum an Kursen, Lehrgängen und Seminaren für die Beschäftigten der Branche an und schafft somit eine gute Basis, den bevorstehenden Herausforderungen erfolgreich zu begegnen. Durch berufliche Weiterbildung erwerben die Mitarbeiter einen Zuwachs an Wissen, Know-how und Fachkompetenzen. Sie steigern ihre Fähigkeiten, ihre Effizienz und Einsatzgebiete. Das bedeutet bessere Arbeitsmarktchancen und die Chance zum Aufstieg im Unternehmen. Gleichzeitig wird die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gesichert und gestärkt. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, die eine betriebliche Weiterbildung fördern, werden zudem für Bewerber als potenzielle Arbeitgeber attraktiver.

Die von der AWI angebotene Fortbildung zum/zur Immobilien-Verwalter/in (AWI) (nächster Starttermin: 4. Mai 2015) ist ein gutes Beispiel dafür, wie durch Fortbildung Mitarbeiter zielgerichtet qualifiziert werden können. Denn die kompetente Erfüllung der vielfältigen Aufgaben im Bereich der Haus- und Wohnungseigentumsverwaltung sowie der Mietverwaltung erfordert umfangreiches fachspezifisches Wissen. Dieses wichtige Wissen wird im Rahmen der Fortbildung zum/zur Immobilien-Verwalter/in (AWI) vermittelt.

Die Fortbildung richtet sich dabei insbesondere an Mitarbeiter, die kurzfristig einer Tätigkeit im Bereich der Wohnungseigentumsverwaltung und/oder Mietverwaltung nachgehen wollen und sich dahingehend fachlich qualifizieren möchten. Ebenso ist die Fortbildung für selbstständige Hausverwalter, Sachbearbeiter im Bereich der Haus- und Wohnungseigentumsverwaltung sowie für selbstständige Verwalter nach dem WEG geeignet.

Entsprechend den Anforderungen stehen die Inhalte des WEG, die praktische Abwicklung der Tätigkeit sowie die Verwaltung von Mietwohnungen für Dritte im Mittelpunkt dieser qualitativ hochwertigen Fortbildung. Den vollständigen Rahmenstoffplan finden Sie auf der Home­­page der AWI unter www.awi-vbw.de/Immobilien-Verwalter.

Kurz- und Langzeitfortbildungen für Seiteneinsteiger

Neben dieser Fortbildung bietet die AWI weitere Kurz- und Langzeitfortbildungen für Seiteneinsteiger sowie erfahrene Fachkräfte der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft an. Durch Kooperationen mit ansässigen Industrie- und Handelskammern, dem VDIV Baden-Württemberg sowie dem VdW Bayern bekommen Teilnehmer zusätzlich zur Zertifizierung der Akademie die Zusicherung einer hochwertigen Schulung. Zudem erhalten Mitglieder vergünstigte Konditionen.

Zusätzlich zum umfangreichen Fortbildungsangebot bietet die AWI kompakte Fachseminare zu aktuellen Themen an. Auf diese Weise können die Kompetenzen der Mitarbeiter stetig entsprechend den neuen Herausforderungen und Anforderungen zielgerichtet aufgefrischt und weiterentwickelt sowie neue Impulse für die eigene Arbeit gesammelt werden:

  • Beendigung und Abwicklung von Wohnraummietverhältnissen
  • Betriebskostenabrechnung
  • Hartz-IV-Empfänger als Mieter
  • Grundlagen Bautechnik für Kaufleute
  • Novellierte Landesbauordnung
  • Bauen im Bestand – Instandhaltung und Modernisierung
  • Bilanzpolitik – Instrumente zur Gestaltung des wohnungswirtschaftlichen Jahresabschlusses

Unter www.awi-vbw.de/Seminare kann man sich über das umfangreiche Seminarangebot informieren. Selbstverständlich können für Unternehmen auch individuelle Schulungen konzipiert werden – ganz nach dem Bedarf des Unternehmens gerichtet. Für viele Veranstaltungen der AWI kann derzeit zudem durch die ESF-Fachkursförderung ein Zuschuss von 30 beziehungsweise 50 Prozent auf die Teilnahmegebühr möglich sein. Einfach das Team der AWI für eine individuelle Beratung ansprechen und das passende Angebot einholen unter 0711/16345601.

www.awi-vbw.de

Auszug aus dem Fortbildungsprogramm

  • Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in (IHK)
  • Geprüfte/r Immobilienmakler/in (AWI) mit Zertifikat „Immobilienmakler (IHK)“
  • Immobilien-Ökonom/in (GdW) – Nachgraduierung
  • Immobilien-Techniker/in (AWI) (Bautechnik und Architektur für Kaufleute)
  • Qualifizierungslehrgang für Hausmeister/innen zur Geprüften Fachkraft für Gebäudemanagement (AWI)

Quelle

Der Immobilien Verwalter

Der ImmobilienVerwalter berichtet verbandsübergreifend in den kaufmännisch/technischen Fachgebieten und erreicht Mitarbeiter von Verwaltungsbetrieben, Wohnungsunternehmen und -genossenschaften, kommunale Liegenschaftsämter sowie verwalterisch tätige Mitarbeiter von Maklerunternehmen.

Kommentieren Sie diesen Artikel