Qualifizierung für Berufstätige

0

Die Immobilienbranche ist, wie keine andere, von Veränderungen gekennzeichnet. Mehr Service, mehr Management, qualifizierte Beratung und die Entwicklung zu effizienteren internen und externen Prozessen bestimmen die Zukunft. Wenn sich die Arbeitswelt immer rasanter entwickelt und verändert, Anforderungen und Aufgaben wachsen oder miteinander verschmelzen, dann ist berufliche Weiterbildung wichtiger denn je.

Die BCW Weiterbildung hat sich innerhalb der BCW-Gruppe auf praxisnahe Lehrgänge und Seminare für Berufstätige im kaufmännischen und technischen Bereich sowie in den Bereichen IT, Gesundheit und Soziales und Immobilien spezialisiert. Im Bereich der Immobilienwirtschaft ist das Programm abgestimmt auf die Bedürfnisse von Haus- und Wohnungseigentumsverwaltern, Immobilienmaklern und -beratern sowie in der Immobilienbewertung tätigen Personen. Neue Regeln zur Berufszulassung für Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum, Bestellerprinzip, Widerrufsrecht und Mietrechtsreformen halten in immer kürzerer Zeitfolge die Branche in Atem.

Umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten

Seit 1956 ist das Bildungs-Centrum der Wirtschaft (BCW) mit Sitz in Essen eine wichtige Adresse, wenn es um umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten und berufliche Fortbildungen geht. Das umfangreiche Lehrgangsangebot bietet Auszubildenden, Arbeitnehmern sowie Fach- und Führungskräften die idealen Voraussetzungen, an IHK-zertifizierte Abschlüsse zu gelangen. Durch die traditionell enge Verbundenheit zu Unternehmen und Verbänden der Region sind die Lehrgänge und Seminare stets am Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet. Für die Immobilienberufe arbeitet das BCW eng mit dem Immobilienverband Deutschland und der Industrie- und Handelskammer (IHK) zusammen. Die besondere Praxisnähe spiegelt sich auch im Lehrpersonal wider: Die Dozenten der Lehrgänge sind erfahrene Praktiker, die die Inhalte anhand zahlreicher Beispiele aus der eigenen Berufspraxis anschaulich vermitteln. Das Angebot der BCW Weiterbildung bietet nicht nur Einzelpersonen neue Perspektiven und Karrierechancen, sondern eignet sich auch für Schulungen von ganzen Teams und Abteilungen.

Ein kompetentes Beratungsteam sorgt für eine intensive Rundum-Betreuung von Interessenten und Teilnehmern – vom ersten Informationsgespräch bis zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung. Über 90 Prozent aller Weiterbildungsteilnehmer bestehen ihre Prüfungen vor den Industrie- und Handelskammern mit Erfolg. Eine erfreuliche Bilanz und eine deutliche Bestätigung des Trends zur beruflichen Weiterbildung. „Den positiven Rückmeldungen unserer Absolventen entnehmen wir, dass Weiterbildungen zum beruflichen Erfolg der Teilnehmenden beigetragen haben“, erklärt Petra Neuwirth, Geschäftsleiterin des BCW. „Viele Absolventinnen und Absolventen sind durch die Weiterbildung in ihrem Unternehmen aufgestiegen und haben neue Aufgaben übernommen.“

Fachkräftemangel in der Immobilienbranche

Fast alle Unternehmen in der Immobilienbranche klagen über Nachwuchskräftemangel: Bei einer exklusiven Umfrage des Beratungsunternehmens Consulting Cum Laude in Kooperation mit dem Fachmagazin „Immobilienwirtschaft“ sagten 93 Prozent der befragten Firmen, dass es bei ihnen offene Stellen für den Nachwuchs gibt. Vor diesem Hintergrund erkennen immer mehr Unternehmen, wie wertvoll ihre erfahrenen Mitarbeiter sind – und sind bereit, in sie zu investieren. Neuwirth: „Deshalb ist es für beide Seiten von Vorteil, wenn auch ältere Mitarbeiter den Anschluss nicht verlieren, sondern die Zukunft des Unternehmens aktiv mitgestalten. Denn gerade in der Lebensmitte stehen viele Menschen vor Entscheidungen: Wie möchte ich bis zur Rente weiterarbeiten? Sollte ich den Schritt in einen anderen Job noch wagen?“ Am BCW gilt das Prinzip: Egal in welchem Alter, für eine Weiterbildung ist es nie zu spät.

Die berufsbegleitenden Lehrveranstaltungen finden abends und am Samstag statt. Über das Lehrgangsangebot hinaus bietet das Bildungs-Centrum regelmäßig kostenlose Veranstaltungen zum Wissens-Update für alle Interessierten rund um die Themen der Lehrgänge. Eine Veranstaltungsreihe ist das BCW-Forum Immobilien. Aufgrund der positiven Resonanz wird diese Veranstaltungsreihe auch in 2016 fortgesetzt, um über aktuelle Entwicklungen in der Immobilienwirtschaft zu informieren. Der BCW-Immobilienexperte und pädagogische Leiter der IHK-Zertifikats- Lehrgänge Immobilien, Norbert Moormann, stellt bei den Veranstaltungen aktuelle Entwicklungen und Neuerungen in der Immobilienbranche vor.

Verschiedene Förderungsmöglichkeiten

Wer mit dem Gedanken spielt, eine Weiterbildung zu machen, aber hohe Kosten scheut, dem bieten sich verschiedene Förderungsmöglichkeiten an. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen fördert zum Beispiel mit dem Bildungsscheck sowohl Beschäftigte (Unternehmensgröße unerheblich) als auch kleinere und mittlere Unternehmen (bis 250 Beschäftigte). Das Land übernimmt dabei 50 Prozent der Weiterbildungskosten bis maximal 500 Euro pro Bildungsscheck. Über 200 Anlaufstellen bei Wirtschaftsorganisationen, Kammern und kommunalen Wirtschaftsförderungen sowie Volkshochschulen stehen den Beschäftigten und Unternehmen für Fragen zur Verfügung.

Das Bildungs-Centrum der Wirtschaft wird kontinuierlich von externen Prüfern bewertet und ist nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die Certqua zertifiziert. Umfassende Informationen zu den Lehrgangsangeboten erteilt das zentrale Beratungsteam unter 0800/2012345 (gebührenfrei) oder info@bcw-weiterbildung.de.

www.bcw-weiterbildung.de

Quelle

Der Immobilien Verwalter

Der ImmobilienVerwalter berichtet verbandsübergreifend in den kaufmännisch/technischen Fachgebieten und erreicht Mitarbeiter von Verwaltungsbetrieben, Wohnungsunternehmen und -genossenschaften, kommunale Liegenschaftsämter sowie verwalterisch tätige Mitarbeiter von Maklerunternehmen.

Kommentieren Sie diesen Artikel