Nilfisk-Advance GmbH: Professionelle Nassreinigung

0

Roadshow für Facility-Verantwortliche

Die flinken Geräteträger von Nilfisk-Egholm, eine Marke der Nilfisk-Advance GmbH, haben Berlin geputzt. Im Rahmen einer zweitägigen Roadshow hatten interessierte Dienstleister aus allen Facility-Bereichen die Gelegenheit, das professionelle Outdoor-Sortiment des Reinigungsprofis in seiner gesamten Bandbreite in Aktion zu erleben und zu „erfahren“. Highlight war nicht nur das Schrubbdeck für die City Ranger 2250 und 3500, sondern auch die Warmwasser-Schrubbsaugmaschine Biotec No. 1. Als optimale Location diente ein ehemaliges Autohaus sowie eine angrenzende Tankstelle, deren Bodenflächen nach den Testfahrten blitzblank sauber waren.

Veronika Schikowski, Key Account Managerin für Großmaschinen der Marken Nilfisk professional und Nilfisk-Egholm sowie Mitorganisatorin der Roadshow, fasst die Idee hinter dem Event zusammen: „Auf unserer zweitägigen Berlin-Tour demonstrierten wir den Facility-Verantwortlichen, welche Reinigungskraft tatsächlich in unseren Geräteträgern steckt. Denn dank der flexiblen Aufbauten meistern sie Kehr- und Schrubbarbeiten oder die Grünflächenpflege ebenso wie den Winterdienst.“ Die Besucher rekrutierten sich aus Entscheidern der Dienstleistungsbranche, die sich vorwiegend mit dem Thema Großflächenreinigung befassen. Im Zuge dessen konnte das Berater-Team um Norbert Birkendorf, Leiter der Outdoor-Geschäftseinheit von Nilfisk-Advance, unter anderem Verantwortliche der Ruwe GmbH, der Berufsfeuerwehr, des THW und sogar des Bundestags begrüßen. Das Feedback der Beteiligten fiel durchweg positiv aus: Der Praxistest bestätigte, dass Anwendern mit den Maschinen von Nilfisk professional und Nilfisk-Egholm ein zuverlässiges Allround-Talent zur Verfügung steht.

Straßen und Gehwege

Das Schrubbdeck des City Ranger 3500 geht hartnäckigem Schmutz nicht nur auf Straßen und Gehwegen an den Kragen. Da es selbst bei Rückwärtsfahrten über eine äußerst starke Saugkraft verfügt, eignet es sich auch besonders zur gründlichen Reinigung von Stellplätzen. Durch die Möglichkeit des Anwinkelns sind Steigungen, wie sie zum Beispiel in Parkhausspindeln oder bei Rampen vorkommen, kein Hindernis. Dank verschiedener Einstellmöglichkeiten des Anpressdrucks am Saugbalken passt sich das Gerät unterschiedlichen Bodenverhältnissen perfekt an – von Betonplatten, Asphaltflächen oder Epoxidharzböden bis hin zu Granit- und Natursteinböden. Dabei sorgen drei Laufräder für einen optimalen Ausgleich von Bodenunebenheiten. Stoßdämpfer im Kuppelrahmen schützen sowohl das Anbaugerät als auch das Fahrzeug und zusätzlich bewahren seitliche Gleitschürzen das Schrubb­deck vor Schäden. Ein weiteres Highlight ist das innovative und umweltfreundliche Wassermanagementsystem des City Ranger 3500. Es reduziert den Wasserverbrauch drastisch – bei gleichbleibend einwandfreiem Reinigungsergebnis. Das Prinzip: Wird das Schrubbdeck angehoben oder kommt das Fahrzeug zum Stillstand, stoppt die Wasserzufuhr automatisch nach 1,5 Sekunden – bei Rückwärtsfahrten sogar sofort.

Innenstädte und Parkhäuser

Das Schrubbdeck des City Ranger 2250 überzeugt mit einer ebenso effektiven Leistung. Dank der kompakten Bauweise ist es vor allem in engsten Bereichen, zum Beispiel in Innenstädten oder Parkhäusern, der ideale Reinigungshelfer. Es verfügt über ein Dreibürstensystem sowie eine Arbeitsbreite von 120 Zentimetern. Mithilfe des hydraulisch gesteuerten Saugbalkens überwindet das Schrubbdeck problemlos Bordsteine, Bodenerhöhungen oder Unebenheiten. Darüber hinaus hinterlässt der Geräteträger aufgrund der unkomplizierten Technik – vorne schrubben, hinten saugen – keinerlei Reifenspuren.

Ölverunreinigungen

Für die effiziente Beseitigung von Ölverunreinigungen bietet die Warmwasser-Schrubbsaugmaschine Biotec No. 1 derzeit das modernste Reinigungsverfahren für Großflächen. Mit ihrer Kehr-, Scheuer-, Saug- und Hochdrucktechnik garantiert die Maschine eine vollständige und zugleich schonende Entfernung von Verschmutzungen. Dank ihrer All-in-one-Technologie punktet die Biotec No. 1 zudem durch einen geringen Wasserverbrauch sowie reduzierte Abfallmengen und niedrige Entsorgungskosten. Darüber hinaus ermöglicht das integrierte Recycling-System, je nach Verschmutzungsgrad, das Frischwasser bis zu dreimal wiederzuverwenden. Ohne zusätzliche Wartezeiten und Aufheizkosten liefert das System Heißwasser von bis zu 70 Grad, wodurch die Maschine auch im harten Wintereinsatz ihre Leistung unter Beweis stellt.

www.nilfisk-outdoor.de

Quelle

Liegenschaft aktuell

Liegenschaft aktuell, das Wirtschaftsmagazin für Objekt-Management, berichtet praxisgerecht über Gebäudetechnik, Recht und Steuer, Centermanagement mit Branchenmix und Parkraumbewirtschaftung, Objektschutz und Objektpflege, Ertragsanalyse mit Grundstücksbewertung, Betriebliche Organisation und EDV.

Kommentieren Sie diesen Artikel