IFH/Intherm setzt auf Qualität und Kontinuität

0

Vom 5. bis 8. April 2016 bietet die IFH/Intherm kompetente Orientierung für die SHK-Branche. Sie bringt Fachleute aus dem Handwerk, Architekten, Planer, Experten der Wohnungswirtschaft mit Anbietern der Industrie zusammen und gibt ihnen 2016 den umfassendsten Überblick zu Sanitär, Heizung, Klima sowie Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien in Deutschland.

Die Rahmenbedingungen für die IFH/Intherm 2016 stehen fest. Vom 5. bis 8. April führt die Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima sowie Energieeffizienz und Erneuerbare Energien die erfolgreiche Branchengliederung und Hallenaufteilung der Vorveranstaltung fort: „Wir haben von den Ausstellern und Besuchern sehr viel positives Feedback auf die neue Struktur der IFH/Intherm erhalten, die dadurch noch attraktiver und qualitativ besser geworden ist“, freut sich Klaus Plaschka Geschäftsführer der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, welche die Messe im Auftrag der SHK Fachverbände Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen ausrichtet. „Wir wollen weiter kontinuierlich daran arbeiten, noch besser zu werden und das Einzugsgebiet der Messe zu erweitern. Bereits 2014 kamen wesentlich mehr Besucher aus Thüringen und Sachsen nach Nürnberg, um von der Qualität der Produktpräsentation und dem Austausch mit Fachkollegen zu profitieren.“

Rahmenprogramm und Sonderschauen

So sind 2016 die Sonderschauen und Fachforen Hocheffiziente Gebäudesanierung, Zukunftsforum SHK und Innovationszentrum Pellets fest eingeplant. Auch der Publikumsliebling der letzten Veranstaltung, die Sonderschau Kleinstbad & Gäste WC wird weiter entwickelt und noch stärker auf die Ansprüche der Besucher zugeschnitten. Die geführten Messerundgänge für Architekten, Fachplaner und Experten der Wohnungswirtschaft ermöglichen einen intensiven Dialog mit praxisnahen Informationen zum Angebot der Aussteller.

Die SHK-Trägerverbände der Messe und der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) sind sich einig, dass das Erfolgskonzept der IFH/Intherm fortgeführt und weiter ausgebaut wird. „Hier gibt es den vollständigen Marktüberblick mit geballten Informationen zu Neuheiten und Trends, um die Kunden optimal beraten zu können“, sagt Michael Hilpert, Präsident des Fachverbandes Bayern. Die Messe ist die perfekte Plattform, sich mit Kollegen und Fachleuten der SHK-Branche auszutauschen. Und Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer des BDH ergänzt: „Die IFH/Intherm zeigt eindrucksvoll die gesamte Palette moderner Heizungstechnik. Diese Systeme ermöglichen eine hohe Energieeffizienz und zugleich die Einkopplung von Erneuerbaren Energien.“

„Die Anmeldungen zur IFH/Intherm 2016 laufen, wir erwarten rund 700 Aussteller“, erklärt Klaus Plaschka. Schließlich haben bei der Befragung der Vorveranstaltung bereits 91,5 Prozent der Aussteller versichert: „Wir kommen wieder!“

www.ifh-intherm.de

Quelle

news immoclick24.de

immoclick24.de - Das Onlineportal für die Immobilienwirtschaft | Kontakt zur Onlineredaktion, Tobias Kuberski; E-Mail: onlineredaktion@verlagsmarketing.de

Kommentieren Sie diesen Artikel