The smarter E Europe – Vier Energiefachmessen an einem Standort

0

Unter dem Motto „Creating the new energy world“ vereint The smarter E Europe vier Energiemessen rund um erneuerbare und intelligente Energielösungen an einem Standort. The smarter E Europe ist somit mit rund 1.300 Ausstellern und 50.000 Besuchern inzwischen Europas größte energiewirtschaftliche Plattform und präsentiert sektorenübergreifende Energielösungen der Zukunft. Ein zentraler Aspekt dabei: die intelligente Energienutzung in Gebäuden und Industrie. Immobilien jeglicher Art – ob Gebäude, Liegenschaften und Quartiere – müssen heute und künftig Energie intelligent nutzen. Immobilien sind nicht mehr nur einfach Gebäude, vielmehr produzieren sie mittels Photovoltaik oder Kraft-Wärme-Kopplung inzwischen Strom oder Wärme und versorgen sich damit größtenteils selbst. Immobilienfachleute brauchen daher auch ein umfassendes Know-how in modernen Effizienztechnologien und im Energiemanagement. Die EM-Power bietet hier zusammen mit den anderen drei Messen viele Lösungen für die Praxis und präsentiert, beispielsweise in den messebegleitenden Foren, Anwendungsbeispiele.

The smarter E – vom 15.-17. Mai 2019 in München (Copyright: Solar Promotion)

Eine Zielgruppe von The Smarter E sind professionelle Energiekunden und Prosumer, darunter Energie- oder Facility-Manager aus Industrie, Immobilienwirtschaft und Kommunen, die Energie produzieren und diese selbst nutzen oder vermarkten wollen. Sie alle suchen nachhaltige, sichere und kostengünstige Lösungen für ihre Gebäude, Liegenschaften oder ganze Quartiere. Relevant ist die Messe auch für Entscheider und Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen. Sie alle können sich auf der EM-Power und den drei parallel stattfindenden Messen ein Bild über innovative Versorgungsmöglichkeiten mit erneuerbaren Energien für ihre Liegenschaften und Gebäude machen.

Mit einem Messeticket können Besucher alle vier Fachmessen von The smarter E besuchen. (Copyright: Solar Promotion)

Gewerbe- und Industrieunternehmen, die künftig umweltfreundlicher produzieren und in diesem Zuge ihre Energieversorgung effizienter gestalten oder auf erneuerbare Energien umstellen wollen, können sich in München ebenso umfassend informieren. Mit den gebotenen Themen werden zunehmend auch die kommunale und gewerbliche Wohnungswirtschaft konfrontiert. Denn um die Energiewende erfolgreich zu meistern, werden in Gewerbeimmobilien oder Quartieren zunehmend erneuerbare Energien mit Speichern und Elektromobilität kombiniert und die Sektoren Strom, Wärme und Mobilität miteinander verknüpft – beispielsweise dadurch, dass Gewerbeimmobilien die notwendige Ladeinfrastruktur integrieren oder Quartierskonzepte Elektromobilität fordern. Genau hier setzt vom 15.–17. Mai 2019 in München die Innovationsplattform The smarter E mit ihren vier Fachmessen an: Die EM-Power adressiert den professionellen Energiekunden mit seinem Bedarf an effizienten Energietechniken, smarten Gebäudeautomationssystemen und Energiemanagement. Die Power2Drive Europe präsentiert Ladelösungen und Technologien für Elektrofahrzeuge. Die Intersolar Europe und die ees Europe widmen sich den Themen Solarenergie bzw. Energiespeicherung.

Weitere Informationen: www.em-power.eu  und www.thesmartere.de

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel