Experte für 2- und 3-fach verglaste Fenster

0
ADVERTORIAL

fensterhandel.de – Experte für 2- und 3-fach verglaste Fenster

Die Bedeutung von Fenstern hat sich nach und nach verändert, neue Ansprüche sind hinzugekommen. Es ist selbstverständlich geworden, bei einem Hausbau oder einer Sanierung Fenster zu wählen, die eine 2-fache oder 3-fache Verglasung haben. Doch ohne einen sehr guten Fensterpartner kommen Bauherren und Sanierer nicht weiter.

Die Suche nach dem richtigen Fenster – zu einem bezahlbaren Preis

Das Angebot an Fenstern ist groß und für einen Laien praktisch undurchschaubar. Wer nicht möchte, dass ein Berater einer Fensterfirma im heimischen Wohnzimmer sitzt und nach einem langen Monolog eine Entscheidung über den Kauf von Fenstern will, findet ein großes Angebot aktueller Fenstermodelle mit ausführlichen Erläuterungen auf fensterhandel.de. Hier können sich Kunden in Ruhe ihre Wunschfenster aussuchen und mit dem Fensterkonfigurator sofort und unverbindlich den Preis ermitteln. Nachdem ein Fensterprofil ausgewählt wurde, werden mit wenigen Schritten weitere Fenstermerkmale (z. B. Aufteilung, Art des Abstandhalters, Öffnungssystem) und die Fenstergröße hinzugefügt. Wenn es Nachfragen gibt, kann im Laufe der Berechnung mit einem Klick um eine persönliche Beratung gebeten werden.

2-fache oder 3-fache Verglasung? Nicht nur eine Frage des Kaufpreises

Eines sollte klar sein: Wer ein Haus auf Passivhausniveau haben möchte, erreicht das nur mit einer 3-fachen Verglasung. Mit der Einführung der Energieeinspar-Verordnung 2002 wurden die Vorgaben für energetisches Bauen und Sanieren immer weiter angehoben.  Alle Fenster von fensterhandel.de mit einer 2-fachen Verglasung haben einen Wärmedurchgangswert (Uw) von 1,2 oder 1,3 W/(m²K). Damit liegen sie im Vergleich zu den Produkten der Mitbewerber im unteren, also besten, Bereich. Bei diesem Wert hat die Fensterscheibe innen an Tagen mit strengem Frostwetter eine Oberflächentemperatur von etwa 13° C. Es bildet sich am Innenrand des Fensters Tauwasser, vor dem Fenster ist der Kaltluftabfall als „Zug“ noch spürbar. Soll kostengünstig saniert werden, ist der Umstieg von einer 1-fachen oder Isolierverglasung auf die 2-fache Verglasung auf jeden Fall ein Fortschritt. Aber es geht eben noch besser.

Mit der 3-fachen Verglasung auf dem neusten Stand

Der höhere Preis eines 3-fach verglasten Fensters rechnet sich im Vergleich zu einem 2-fach verglasten schon nach nur fünf Jahren: Sein Uw liegt sogar bei unserem preisgünstigsten Modell „Novo-Classic Standard“ bei 1,0 und erreicht bei unserem Spitzenmodell „Novo-Royal Swiss-Spacer-V“ 0,72. Zum Vergleich: Um als Passivhausfenster zu gelten, genügt bereits ein Uw von 0,8, der von allen Ausführungen des „Novo-Royal“-Fensters unterboten wird. Dabei gilt: je niedriger der U-Wert, desto besser! Bei starkem Frost kühlt ein 3-fach verglastes Fenster nur bis auf ca. 17° C ab. Deshalb ist kein Kälteabfall vor dem Fenster spürbar.

So erreichen unsere Fenster ihren hohen Standard

Wir bieten Ral-geprüfte Qualitätsfenster der Firma FeBa an. In unserem Onlineshop sind diese Modelle zu finden:

„Novo-Classic“, 5-Kammer-System, Uf 1,3, 71 mm Bautiefe
„Novo-Therm“, 6-Kammer-System, Uf 1,2 W/(m²K), 76 mm Bautiefe
„Novo-Royal“, 6-Kammer-System, Uf 0,95W/(m²K), 84 mm Bautiefe

Wahlweise mit 2-fach oder 3-fach Verglasung. Außerdem können Sie die verschiedenen Modelle mit der warmen Kante TGI oder Swiss-Spacer V kombinieren. So lässt sich das Novo-Royal mit einer standardmäßig ausgerüsteten 3-Scheiben Verglasung und der warmen Kante Swiss-Spacer V auf einen Uw-Wert von 0,72 tunen. Damit liegt das Fenster um 10% unter dem für Passivhäuser vorgeschriebenen Wert von 0,8. Alle Modelle werden vollständig in Deutschland produziert. FeBa verwendet für die Fenster Profile des Herstellers Inoutic/Thyssen, die das RAL-Gütesiegel erhalten haben. Darüber hinaus sind FeBa-Fenster ohne Aufpreis mit der FeBa-Kralle ausgestattet, die vor dem Aufhebeln schützt und so eine zuverlässige Zusatzsicherung gegen Einbruchversuche darstellt.

 

Quelle

Modernisierungs-Magazin

Das Modernisierungs-Magazin ist eine der führenden Fachpublikationen für Entscheider in der Wohnungswirtschaft. Es berichtet in den kaufmännisch/technischen Fachgebieten: Modernisierung, Neubau, Bausanierung, Haustechnik, Bauwirtschaft, Wohnungswirtschaft (Verwaltung), EDV, Finanzierung sowie Sonderteil Objektpflege.

Kommentieren Sie diesen Artikel