Neue Fenstergeneration – Dachgeschoss hat die besten Perspektiven

0

Mit wenigen Handgriffen zum balkonähnlichen Dachaustritt

Mit dem neuen Cabrio-Dachfenster schließt Velux, Hamburg, die 2012 begonnene Einführung der neuen Fenstergeneration im Bereich Dachfenster ab. Neben den Optimierungen durch die Umstellung auf die aktuelle Generation versprechen die Erweiterung um eine breitere Variante und serienmäßig erhältliche Ausführungen in weißer Lackierung mehr Tageslicht, verbesserte Wärmedämmung und flexiblere Raumgestaltung.

Die aus zwei Teilen bestehende System-Lösung „Cabrio“ lässt sich mit nur wenigen Handgriffen zu einem balkonähnlichen Dachaustritt ausklappen. Hierbei öffnet sich der obere Klapp-Schwing-Flügel des Fensters bis zu 45 Grad, während der untere Teil des Fensters bis zur Senkrechten herausgedrückt wird und die Seitengeländer aufklappen. Bewohner können so bequem im offenen Fenster stehen und den Blick ins Freie genießen. Im Gegensatz zum Bau eines Balkons ist die Installation dieses Dachfensters in der Regel genehmigungsfrei.

Das neue Modell des Cabrio-Dachfensters wird ab April 2015 erhältlich sein. Kunden haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Größen: Neben der herkömmlichen Ausführung mit einer Breite von 94 Zentimetern bietet Velux den balkonähnlichen Dachaustritt dann zusätzlich in einer 114 Zentimeter breiten Variante an. Gleichzeitig reduziert der Dachfensterhersteller den Preis für die schmalere Lösung um rund 10 Prozent. Darüber hinaus wird das Cabrio-Dachfenster neben der reinen Kiefer-Ausführung erstmals serienmäßig in weißer Lackierung erhältlich sein.

Schmalere Rahmenprofile

Aufgrund der Umstellung auf die neue Generation zeichnet sich das Cabrio-Dachfenster künftig auch durch die schmaleren Rahmenprofile der Fensterelemente aus. Die dadurch vergrößerte Glasfläche sorgt für noch mehr Licht im Inneren und steigert die solaren Wärmegewinne. Dank der Velux-Thermo-Technology, zusätzlichen Dämmelementen aus expandiertem Polysterol im Fensterflügel und Blendrahmen, verbessert sich die Wärmedämmung. Da zudem für die Verglasung der Fenster weiterhin die Energy-Star-Scheibe zum Einsatz kommt, konnte der Uw-Wert der gesamten Fensterlösung auf 1,2 W/m2K reduziert werden.

Auch in punkto Einbau sorgt Velux nochmals für Verbesserungen. Ein für die komplette Fensterlösung ausgelegter neuer Eindeckrahmen macht Anpassungen überflüssig und ermöglicht die schnelle und einfache Montage des Cabrio-Dachfensters durch den Fachhandwerker. Bei Bedarf können mehrere Cabrio-Lösungen nebeneinander platziert werden oder der Dachaustritt mit einem Lichtband kombiniert werden. Die an den Fenstern serienmäßig eingebauten Zubehörträger ermöglichen zudem die unkomplizierte Nachrüstung von Velux Sonnenschutzprodukten. Darüber hinaus verbessert das Cabrio die Sicherheit, denn in vielen Fällen erkennen die örtlichen Feuerwehren die Dachfensterlösung als zweiten Rettungsweg an.

www.velux.de

Info

Die Velux Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Unternehmen der internationalen Velux-Gruppe. Der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern ist mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in rund 40 Ländern vertreten. In Deutschland beschäftigt die Velux-Gruppe in Produktion und Vertrieb nahezu 1000 Mitarbeiter. Neben Dachfenstern und anspruchsvollen Dachfensterlösungen für geneigte und flache Dächer umfasst die Produktpalette unter anderem Sonnenschutzprodukte, Rollläden und Zubehörprodukte für den Fenstereinbau. Automatisierte Lösungen und intelligente Sensorsysteme tragen zu einem angenehmen Raumklima bei und steigern den Wohnkomfort. Solarbetriebene Produkte von Velux reduzieren den Energieverbrauch und leisten einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen und Wohnen. Mit dem Modularen Oberlicht-System bietet das Unternehmen zudem eine Lösung speziell für öffentliche und gewerbliche Gebäude an.

Quelle

Modernisierungs-Magazin

Das Modernisierungs-Magazin ist eine der führenden Fachpublikationen für Entscheider in der Wohnungswirtschaft. Es berichtet in den kaufmännisch/technischen Fachgebieten: Modernisierung, Neubau, Bausanierung, Haustechnik, Bauwirtschaft, Wohnungswirtschaft (Verwaltung), EDV, Finanzierung sowie Sonderteil Objektpflege.

Kommentieren Sie diesen Artikel