Degewo macht sich für Fairness stark

0

Im Rahmen der Degewo-Aktion Faires Berlin gewann Maimouna Cissé 1000 Euro. Prämiert wurde ihr Foto, das eine Flüchtlingsmannschaft auf einem Fußballplatz zeigt (Foto). Die Spieler aus Eritrea sind Mitglieder des Vereins SC Bomani Berlin aus Moabit. Ende letzten Jahres gründete Maimouna Cissé gemeinsam mit ihrem Mann den ehrenamtlich betriebenen Verein. Ihr Ziel ist es, Asylsuchende aus den unterschiedlichsten Flüchtlingsunterkünften Berlins einander näherzubringen und die Integration zu fördern. „Den Gewinn von 1000 Euro werden wir in Sportausrüstung investieren“, freute sich die Vereinschefin. Ab der kommenden Saison wollen Maimouna Cissé und ihr Mann eine neue Herren- und Kindermannschaft im Verein etablieren – eine Damenmannschaft gibt es bereits. Trainiert wird im Wedding: Das Training des SC Bomani findet zweimal wöchentlich auf dem Sportplatz am Schillerpark statt.

Mit der Aktion Faires Berlin wollte Berlins führendes Wohnungsunternehmen den Dialog zum Thema Fairness anstoßen. Unter dem Hashtag #fairesberlin waren alle Berlinerinnen und Berliner aufgerufen, sich zu beteiligen und ihre fairsten Momente in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Youtube & Co. zu teilen. Wöchentlich gab es 1000 Euro für ein soziales Projekt, einen Verein oder eine Einrichtung zu gewinnen. Der Gewinner bestimmte, wohin die Spende geht.

www.degewo.de

Quelle

Modernisierungs-Magazin

Das Modernisierungs-Magazin ist eine der führenden Fachpublikationen für Entscheider in der Wohnungswirtschaft. Es berichtet in den kaufmännisch/technischen Fachgebieten: Modernisierung, Neubau, Bausanierung, Haustechnik, Bauwirtschaft, Wohnungswirtschaft (Verwaltung), EDV, Finanzierung sowie Sonderteil Objektpflege.

Kommentieren Sie diesen Artikel