formart schafft neuen Wohnraum in Ulm

0

Die formart GmbH & Co. KG, einer der führenden Wohnimmobilienentwickler in Deutschland, hat das rund 11.000 Quadratmeter große Grundstück am Südhang des Safranbergs in Ulm gekauft. Auf dem Grundstück befindet sich das ehemalige als Kulturdenkmal eingetragene Klinikum Safranberg. Über den Kaufpreis wurde mit der Hospitalstiftung Ulm Stillschweigen vereinbart.

Innerhalb des denkmalgeschützten Bestandsgebäudes plant formart 97 Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen zu realisieren. Darüber hinaus sollen im angrenzenden Neubau weitere 23 Wohnungen gebaut werden. Eine Tiefgarage mit 116 Stellplätzen und sechs Außenstellplätze sind ebenfalls in die Planung integriert. Der Bauantrag wurde bereits im Mai 2015 von formart eingereicht.

Spannende Aufgabe für Projektentwickler

Harald Meerße, formart Geschäftsführer (COO): „Wir freuen uns, dass wir die Ausschreibung der Hospitalstiftung für uns entscheiden konnten. Das historische Gelände am Safranberg ist nicht nur optimal gelegen sondern auch für uns als Projektentwickler eine spannende Aufgabe.“

Das notwendige Baurecht erwartet formart im Herbst 2015, so dass im ersten Halbjahr 2016 mit den Bauarbeiten begonnen werden könnte. Eigennutzer und Kapitalanleger, die vor Baubeginn eine Eigentumswohnung kaufen, können steuerlich erhöhte Absetzungen bei Baudenkmalen in Anspruch nehmen (Denkmal-Afa).

www.formart.eu

Quelle

Modernisierungs-Magazin

Das Modernisierungs-Magazin ist eine der führenden Fachpublikationen für Entscheider in der Wohnungswirtschaft. Es berichtet in den kaufmännisch/technischen Fachgebieten: Modernisierung, Neubau, Bausanierung, Haustechnik, Bauwirtschaft, Wohnungswirtschaft (Verwaltung), EDV, Finanzierung sowie Sonderteil Objektpflege.

Kommentieren Sie diesen Artikel