Mission: Nebenkosten senken

0

Bremer PropTech-Start-up immorow stellt erstes Vertragsservice-Portal für Immobilienverwalter und Vermieter vor

Das Bremer Unternehmen immorow digitalisiert mit einem branchenerfahrenen Serviceteam alle Verträge für Energie und Versicherungen, vergleicht sie und übernimmt den Wechselservice – kostenlos. Die dazugehörige Software-Lösung informiert Hausverwalter und -besitzer transparent über Kostenpunkte und senkt den bürokratischen Aufwand.

Rechtlich absichern
Paragraph 560 des BGB legt mit dem Wirtschaftlichkeitsgebot allen Vermietern nahe, ihren Mietern keine unverhältnismäßig hohen Kosten aufzubürden, sondern kostenneutral zu wirtschaften. Mieter haben damit Anspruch auf einen Nebenkosten sparenden Vorgang. Die Vielfalt unterschiedlicher Verträge für Energieversorgung oder Versicherungen verhindern jedoch adäquate Preisanpassungen. Einmal im Archiv abgelegt, verharrt der Vertrag in seinem Status quo, während Immobilienfachangestellte mit Papierflut und Vertragsverhandlungen kämpfen. Als einziger profitiert der Anbieter. Das PropTech-Start-up immorow ändert das mit seiner Initiative.

Digitalisieren
Wände voller Ordner warten in der Immobilienbranche auf ihren Weg in den digitalen Raum. Festangestellten fehlt die Zeit für archivarische Arbeiten, ganz zu schweigen von einer Generalüberholung der Ablage. immorow übernimmt diese lästige Arbeit gratis. Dazu benötigt das kompetente Serviceteam lediglich die entsprechenden Verträge. Hausverwalter und Vermieter können dann über ihr Dashboard der webbasierten Software alle ehemaligen und aktuellen Verträge einsehen und verwalten. Ein automatischer Abgleich mit den GDV-Vertragsdaten sichert korrekte Digitalisierung. Durch eine BiPRO-Anbindung oder eine API-Schnittstelle lässt sich die Cloud-Lösung optional in jede schon bestehende Verwalter-Software implementieren. So haben Karteileichen keine Chance, Vermieter schöpfen Sparpotenziale aus und Hausverwalter gehen ihrer Arbeit fokussiert nach.

Service as a Service
Servicewüste Deutschland – nicht bei immorow. Das Expertenteam vergleicht derzeitige Versicherungs- und Energie-Arrangements mit anderen Angeboten und schlägt Wechselwilligen am besten passende Verträge vor. Günstige neue Strom- und Gastarife verhandeln die Servicemitarbeiter direkt über die Leipziger Börse. Kündigungs- und Wechselservice gehören beide zum kostenlosen Angebot. Bei Inanspruchnahme der Dienste erfolgt jegliche Kommunikation über immorow. Das bedeutet keine Werbung, keine unerwünschten Anrufe, kein Spam. Die Applikation erinnert an Stichtage und Kündigungszeiträume. Im Schadensfall stehen fachkundige Berater zur Seite, die jede Einreichung unterstützen.

Ausgaben reduzieren: ein Beispiel
Lisa ist Hausverwalterin und betreut 300 Objekte mit 3600 Wohneinheiten. Die Verträge für Versicherungen und Energieversorgung sind 10 Jahre alt und liegen etwa 20 Prozent über dem derzeitigen Preisdurchschnitt. Durch den Service von immorow gelingt Lisa ein Wechsel mit einer Ersparnis von 35.000 € für Energie und 25.000 € für die Versicherung – jedes Jahr. Damit sinken die jährlichen Nebenkosten für ihre zu betreuenden Wohneinheiten um 6 € pro m2. Des Weiteren entlastet Lisa durch die digitale Schadensbearbeitung ihr Personal und setzt zwei Vollzeitangestellte für anspruchsvollere Aufgaben ein. Somit stellt sie nicht nur ihre Eigentümer und Mieter zufrieden, sondern spart noch eine Menge Zeit, die sie sinnvoll nutzen kann.

 

Über immorow
immorow ist ein Unternehmen der EINFACHSPAREN24 GmbH. Das Start-up aus Bremen wurde im Februar 2020 von Akin Ogurol (CEO) gegründet, der als erfahrener Versicherungskaufmann unter anderem für Axa und Verivox tätig war. Neben immorow im B2B-Bereich beherbergt EINFACHSPAREN24 noch das gleichnamige B2C-Vergleichsportal einfachsparen-shop.de mit Beratungsshop am Bremer Hauptbahnhof. Weitere Informationen unter immorow.com.

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel