Unternehmen können Leben retten – und tun es!

0

Engagiert im Kampf gegen Blutkrebs: Seit März 2017 unterstützt die Aachener Carpus + Partner AG die Aktion „Unternehmen können Leben retten“ der DKMS. Insgesamt 56 Mitarbeiter gaben bislang eine Gewebeprobe für die Knochenmarkspenderdatei ab – die Kosten dafür trug das Planungs- und Beratungsunternehmen. Im September 2018 wurde die berühmte Nadel im Heuhaufen nun bei Carpus + Partner gefunden: Pünktlich zum zehnjährigen Dienstjubiläum spendete Architekt Benjamin Seeliger (Foto) einem jungen Niederländer einen Teil seiner Stammzellen. Für seinen Einsatz überreichte die DKMS dem Lebensretter Mitte Oktober nun eine Urkunde. Dass bereits so kurze Zeit nach der Registrierung ein passender Empfänger gefunden wurde, ist außergewöhnlich. Umso mehr freut sich Unternehmensvorstand Tobias Ell, selbst registrierter Spender, über den Erfolg der Aktion: „Ich bin persönlich sehr beeindruckt von Benjamin Seeligers Engagement! Es ist großartig, dass unsere Mitarbeiter sich so für ihre Mitmenschen starkmachen und wir als Unternehmen einen Beitrag zum Kampf gegen den Blutkrebs leisten können.“

www.carpus.de

Foto: Carpus + Partner

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel