Alles nur Fassade

0

Bloß nicht zu knallig: Deutsche Immobilienkäufer stehen nicht auf orange und grün. Dezente Farben liegen klar im Trend. Geht es dann aber um den konkreten Ton scheiden sich die Geschlechter. Mehr als jede vierte Frau favorisiert ein cremefarbenes Haus. Die Herren sind bei der Fassadenfarbe eher pragmatisch: Das klassisch zeitlose Grau liegt bei ihnen mit 13,4 Prozent auf dem zweiten Platz. Das zeigt die aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters Mc Makler. Beim ersten Platz sind Mann und Frau sich einig: Jeweils ungefähr die Hälfte bevorzugt eine weiße Fassade. Bei den Männern folgen grau und rot auf den Farb-Treppchen. In fünf Prozent beziehungsweise 2,8 Prozent der Fälle, berichten Makler auch von Frauen, die ein graues oder rotes Haus favorisierten. Damit liegen graue und rote Häuser bei den Frauen auf dem dritten und vierten Platz, allerdings weit abgeschlagen hinter cremefarbenen Immobilien, die im Frauen-Ranking 27 Prozent erreichen. Dennoch überraschend: In fast 50 Prozent der Fälle spielt die Fassadenfarbe bei der Kaufentscheidung eine Rolle – egal ob es sich um männliche oder weibliche Kaufinteressenten handelt. Von der Farbe nicht beeinflussen lassen sich dagegen 37,5 Prozent der Interessenten. Immerhin in 14,6 Prozent der Fälle war die Farbe als Kaufkriterium ein reines Frauenphänomen. „Klar, die Fassadenfarbe sollte nicht der ausschlaggebende Faktor sein, schließlich kann sie überstrichen werden. Dennoch sollten die Kosten vorab genau kalkuliert werden. Schnell wird der Preis unterschätzt und kann in die Tausende gehen“, meint Lukas Pieczonka Gründer und Geschäftsführer von Mc Makler.

Foto: Pixabay

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel