Der Dachziegel für moderne Landarchitektur und den Denkmalschutz

0

In Schermbeck, dem Ziegeldorf am Niederrhein, befindet sich der älteste Standort von Nelskamp. Hier fertigt der Dachziegelhersteller seit über neunzig Jahren die Schermbeck Qualität aus eigenem Ton: eher kleinformatige Dachziegel der 15er Reihe sowie als Sonderfall den SP 10, einen größeren Dachziegel in der Optik von zwei kleinen. Das traditionelle Ziegelmaß der Schermbeck Qualität ergibt ein kleinformatiges Deckbild, das eine traditionelle, im Farbspiel lebendige Dachgestaltung ermöglicht. Auch bei Baudenkmäler kommt der Ziegel oft zum Einsatz.

Seit den Anfängen vor 90 Jahren hat sich in der Produktionstechnik natürlich einiges geändert: das Werk wurde in den letzten Jahren und Jahrzehnten mehrfach erneuert, so dass es aktuell auf dem neuesten Stand der Technik der Dachziegelproduktion ist. Vor allem die Presstechnik und die weitere Verarbeitungstechnik wurden modern weiterentwickelt. Nelskamp setzt auf neueste Hochleistungspressen und vollautomatische Robotersetzanlagen. „Wir verbinden mit der ländlichen Schermbeck Qualität Tradition und Moderne. Für
uns ein sehr wichtiger Markt, weil wir mit naturroten oder gedämpften Dachziegeln nicht nur den Erwartungen und Anforderungen des Denkmalschutzes gerecht werden, sondern auch privaten Bauherren ein traditionelles Deckbild bieten“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Ulrich Nelskamp.

Fotos: Nelskamp

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel