Markante Fassade

0

In Berlin-Mitte entstand mit dem Alexanderquartier ein markantes Gebäude, das mit Büro-, Hotel- und Studentenwohnheimflächen vielfältige Nutzungen unter einem Dach vereint. Das elfgeschossige Gebäude wurde
auf einer Grundstücksfläche von 4900 Quadratmetern errichtet und bietet eine Bruttogeschossfläche von insgesamt 29.560 Quadratmetern. Rund 60 Prozent der Fläche entfallen auf „The Student Hotel“ mit insgesamt 475 Hotelzimmern und Apartments, die auch für längere Aufenthalte angemietet werden können.

Vielfältige Nutzung: Das Alexanderquartier in Berlin-Mitte bietet Büro-, Hotel- und Studentenwohnheimflächen

Erkennungsmerkmal des Gebäudes ist die elegante dreidimensionale Oberflächenstruktur der weißen Putzfassade. Ihre Form ergibt sich aus den je – weils 32 bis 83 Zentimeter einfallenden Fensterstürzen und Fensterlaibungen. Realisiert wurde die spezielle Geometrie durch werkseitig individuell gefertigte Mineralwolle Lamellen-Dämmplatten. Insgesamt lieferte Alsecco für die Gestaltung der Fassade 10.640 Dämmelemente, die sich nach den Anforderungen des Entwurfs in der Dicke jeweils von 30 auf 10 Zentimeter verjüngen und durch ihre Form die lebendige Optik der Fassade unverwechselbar prägen.

Bautafel
Objekt: Alexanderquartier, Berlin
Bauherr: The Student Hotel Group und Triton, Development, Amsterdam
Generalunternehmen: Ed. Züblin AG, Stuttgart
Planung: KSP Jürgen Engel Architekten GmbH, Berlin
Fassade: Alsecco Fassadendämmsystem mit individuell, gefertigten Mineralwolle-Lamellen-Dämmplatten
Ausführung Fassade: Pro Flex Ausbau GmbH, Berlin

Quelle

Comments are closed.