Dauerhafte Feuchteregulierung

0

Ein neuer Feuchteregulierungsputz eignet sich für die anwendung auf niedrig salzbelastetem und feuchtem Mauerwerk bis zu einem durchfeuchtungsgrad von 95 Prozent. Er sorgt mit seiner speziellen Porengeometrie für eine dauerhafte und wirkungsvolle Feuchteregulierung sowie eine ästhetisch ansprechende optik der Putzoberfläche, ohne die Funktion zu beeinträchtigen.

Der neue Feuchteregulierungsputz kann auf niedrig salzbelastetes und feuchtes Mauerwerk bis zu einem Durchfeuchtungsgrad von 95 Prozent aufgetragen werden und sorgt mit seiner speziellen Porengeometrie für eine dauerhafte und wirkungsvolle Feuchteregulierung.

Der Feuchteregulierungsputz Elegant MRP kann im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden und ist bestens geeignet für die baubiologische Instandsetzung von Kellern und Wohnräumen sowie für die Instandsetzung historischer und denkmalgeschützter Bauwerke.

Der neue Funktionsputz erfüllt die Vorgaben der Richtlinie des WTA-Merkblattes 2-14, in dem Mitte 2019 erstmalig Feuchteregulierungsputze als Funktionsputze aufgenommen wurden. Elegant MRP ist ein einkomponentiger Feuchteregulierungskalkputz, der nur mit Wasser gemischt wird. Er verfügt über sehr gute Verarbeitungseigenschaften und eine sehr hohe Feuchtigkeits- bzw. Wasseraufnahme. Zudem enthält er natürlich hydraulischen Kalk und wirkt feuchteregulierend und schimmelhemmend. Darüber hinaus überzeugt er mit einer guten Klebefähigkeit und sehr guten Haftungseigenschaften. Er ist auch witterungs-, hochwasser- und spritzwasserbeständig. Ganze Systemaufbauten lassen sich mit diesem Feuchteregulierungsputz baustellengerecht, effizient und wirtschaftlich durchführen.

| Lösung bei hoher Salzbelastung

Elegant MRP ist für Gebäudebereiche und Mauerwerke mit starker Durchfeuchtung und geringer Salzbelastung entwickelt worden. Liegt eine starke bis sehr starke Salzbelastung vor, bietet MC-Bauchemie mit Exzellent STP einen speziellen Salztransportputz. Er weist ein nahezu ausgeglichenes Verhältnis von Makroporen zu Mikroporen auf. Die untereinander verbundenen Makroporen ermöglichen nicht nur den Transport von Feuchtigkeit, sondern auch von darin gelösten Salzen an die Bauteiloberfläche, die dann einfach entfernt werden können, ohne die Putzoberfläche zu schädigen.

Fotos: MC-Bauchemie

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel