Modernes Heizen im Kulturbahnhof Kassel

0

Auf 1375 Quadratmetern Gesamtfläche finden im Südflügel des Kulturbahnhofs Kassel unterschiedlichste Veranstaltungen statt: Für Konferenzen und Ausstellungen, aber auch für Betriebsfeiern bietet das Gebäude einen besonderen architektonischen Rahmen und flexible Nutzungsmöglichkeiten. Je nach Terminkalender können einige Räume ganztägig belegt sein, während andere am gleichen Tag nur abends oder gar nicht genutzt werden. deshalb müssen sie auch zu unterschiedlichen Zeiten geheizt werden. Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel mbH (GWG Kassel) als Eigentümerin der Immobilie suchte deshalb eine einfach bedienbare Heizungsregelung, die es ermöglicht, die Temperatur in den gewünschten Räumen für jeden Anlass einzeln einzustellen und an die Teilnehmerzahl anzupassen. Dabei fiel die Wahl auf das Funksystem Evohome von Honeywell.

Als der ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe Anfang der 90er-Jahre in Kassel eröffnet wurde, verlor der Hauptbahnhof seine Bedeutung im Fernverkehr. Die nicht mehr benötigten Räumlichkeiten wurden grundlegend saniert und umgenutzt – überwiegend zu kulturellen Zwecken. So entstand der bekannte Kulturbahnhof mit Kunstgalerien, Architekturzentrum, Gastronomie und Programmkino. Im Südflügel dieses Komplexes bietet die im Jahr 1997 für die Documenta X umgebaute ehemalige Postumschlagstelle Platz für Veranstaltungen aller Art. Dafür stehen zwei große Hallen und sechs weitere Räume zur Verfügung.

Insgesamt sechs Evohome-Controller kommen im Südflügel des Kulturbahnhofs Kassel zum Einsatz.

Die Handhabung des Heizungsregelungssystems, mit dem die Temperatureinstellungen für anstehende Events vorgenommen wurden, erschien im Verlauf der vergangenen Jahre zunehmend unkomfortabel. Zudem wurden die Wartungs- sowie Reparaturkosten immer unwirtschaftlicher. Deshalb machten sich die Verantwortlichen für Heizungstechnik bei der GWG Kassel mit Unterstützung der Experten des Familienunternehmens Gebrüder Becker Energie- und Versorgungstechnik GmbH & Co. KG aus Kassel auf die Suche nach einer neuen, flexibleren und komfortableren Heizungssteuerung und wurden bei Honeywell fündig. „Uns und unserem Kunden war es wichtig, dass wir für jede Veranstaltung immer die optimalen Temperaturvoraussetzungen schaffen können – auch bei parallel stattfindenden Events. Gleichzeitig möchten wir mit Blick auf Umwelt und Kosten unnötiges Heizen in nicht genutzten Bereichen vermeiden“, erläutert Peter Ley, Geschäftsführer der GWG Kassel. Mit dem bisherigen Regelfabrikat war diese individuelle Einstellung aufwendig. „Deshalb waren wir begeistert von der Idee, die Regelbarkeit der Heizung zu optimieren, damit die nutzungsorientierte Steuerung für die verantwortlichen Mitarbeiter unseres Kunden künftig komfortabler und einfacher umzusetzen sei.“

Die Herausforderung war dabei vor allem, ein System zu finden, mit dem sich die große Fläche sinnvoll abdecken und in einzelnen Zonen regeln lässt. Gemeinsam mit den Experten der Becker Energie- und Versorgungstechnik entschied man sich für das Smarthome-Heizungsthermostat Evohome von Honeywell Haustechnik. Denn damit können für bis zu zwölf Zonen oder Räume einzeln individuelle Zeitprogramme eingestellt werden. Über die zentralen Controller lassen sich die Anpassungen für die anstehenden Veranstaltungen einfach und via Tablet vornehmen.

An jeden Heizkörper montiert der Installateur die elektronischen Thermostatregler HR92. Sie lassen sich einfach anbringen und passen auf alle gängigen Heizkörperventile.

Neben dem zentralen Bediengerät beinhaltet das System die elektronischen Heizkörperregler HR92, die mit integrierten Fühlern die Temperatur erfassen und per Funk an das System melden. Da die Thermostatregler auf alle gängigen Heizkörperventile passen, waren die Heizkörper in allen Veranstaltungsräumen des Südflügels schnell ausgestattet. In den öffentlich zugänglichen Bereichen montierte der Installateur Steffen Kahnt zusätzlich den Vandalenschutz AVS90, der einfach anzubringen ist und sicher verhindert, dass Gäste während den Veranstaltungen unbefugt an den Reglern drehen. Im WC-Bereich unterstützt zudem der digitale Raumthermostat T87RF als Temperaturfühler die optimale Temperaturregelung des Systems, da er die Ist-Temperatur im Raum von einem zentralen Ort aus sicher erfasst.

Nachdem alle Heizkörper entsprechend bestückt waren, wurden Nutzungsbereiche definiert, für die sich individuelle Zeitpläne programmieren lassen. Aufgrund des langgestreckten Areals und der flexiblen Raumangebote setzte der Installateur sechs Evohome-Controller ein, um eine optimale Regelung und Umsetzung für jeden Bedarf zu gewährleisten. Die Programmierung für die einzelnen Zonen geht leicht von der Hand: Sie kann entweder direkt an den Controllern erfolgen oder via Smartphone oder Tablet. Dafür ist das Bediengerät mit einer WLAN-Schnittstelle ausgestattet, auf die man mobil mithilfe der kostenlosen App namens Honeywell Total Connect Comfort International zugreifen kann.

Der Veranstaltungsplan und damit auch die Belegung der verschiedenen Räume sieht jede Woche anders aus. Ein Mitarbeiter der Conference & Art GbR, die als Betreiber des Veranstaltungs- und Tagungszentrums die Räumlichkeiten bei der GWG Kassel anmietet, kann die Heizzeiten in den verschiedenen Bereichen nun genau auf das aktuelle Programm anpassen – über die in den Veranstaltungsräumen fest installierten Controller. Speziell für die nutzungsorientierte Steuerung stellte die GWG Kassel der Conference & Art zudem ein Tablet zur Verfügung, auf das die entsprechende App von Honeywell gespielt wurde. Auf diese Weise lassen sich die Temperaturen auch vom Büro aus wunschgemäß einstellen, ohne die Veranstaltungsräume betreten zu müssen. Noch komfortabler kann die Temperatur via App auf dem Smartphone auch von unterwegs aus geregelt werden. Somit ist es möglich, jeden Raum immer genau seiner Größe und Belegung entsprechend zu heizen, damit er seine Besucher mit der individuell gewünschten Temperatur empfängt. Ungenutzte Räume bleiben ungeheizt. Das ist nicht nur energieeffizient, sondern sorgt auch für Zufriedenheit bei den Besuchern und Gästen und damit auch bei den Veranstaltern, die die Räumlichkeiten für ihre Veranstaltung buchen.

Info
Honeywell Home and Building Technologies (HBT) ist ein globales Unternehmen und beschäftigt über 38.000 Mitarbeiter weltweit. HBT entwickelt Produkte, Software-Lösungen und Technologien, die in über 150 Millionen Haushalten und 10 Millionen Gebäuden weltweit eingesetzt werden. Das Unternehmen hilft Menschen, zu Hause vernetzt zu bleiben, und unterstützt sie mit Produkten für Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz. Gewerbliche Immobilienbesitzer verwenden die Produkte, um ihre Gebäude sicher, energieeffizient, nachhaltig und produktiv zu betreiben.

www.honeywell-haustechnik.de
www.peha.de
www.friedland.eu

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel