Amadeus kommt in Oberrad groß raus

0

Ende Juni ist die Grundsteinlegung des neuen Immobilienprojekts der Amadeus Group erfolgt. Die elegante Wohnanlage Amadeus twentyfive ist mitten im idyllischen Frankfurter Stadtteil Oberrad gelegen. 42 Wohneinheiten bieten intelligent geschnittene Grundrisse, großzügige Balkone und den Blick auf die Frankfurter Skyline. Zahlreiche Vorteile sprechen nach Sicht der Amadeus-Geschäftsführer für das Projekt, das bereits jetzt schon zu 80 Prozent vermarktet ist. „Amadeus twentyfive befindet sich unmittelbar an Frankfurts bekanntesten Feldern, der Heimat der Grünen Soße“, so Dirg Parhofer. „Die harmonische Lage mit Blick auf die Franfurter Skyline und die attraktiven Freizeitangeboten Oberrads sorgen für Wohnen mit Wellness-Feeling“, ergänzt Volker Deifel, der auch auf die besondere Qualität der Architektur verweist.

„Die Errichtung der von Heinrich-Peter Schmitz (Schmitz Architekten Frankfurt GmbH) geplanten Wohnanlage erfolgt in höchster Bauqualität in energieeffizienter Bauweise.“ Für die Amadeus Group ist es wichtig, Rücksicht auf das nähere Umfeld des Standorts zu nehmen und eine Harmonisierung mit bereits vorhandener Architektur zu schaffen. „Das schätzen die Nutzer, wie der rasche Abverkauf beweist“, berichtet Vertriebsleiter Carsten Lau. Unterschiedliche Wohnungsgrößen, die von 55 bis zu 119 Quadratmetern reichen, sprechen Singles und Familien an. Neben Eigennutzer sind auch Kapitalanleger vertreten, zumal Amadeus maßgeschneiderte Facility-Management-Services anbietet und somit für eine bequeme Betreuung der Objekte sorgt. Der Baustart von Amadeus Twentyfive erfolgte Anfang 2017, die geplante Bauzeit beträgt zirka 14 Monate. www.amadeus-group.de

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel