Hanse Merkur kauft sich in Mainz ein

0

Die Hanse Merkur Grundvermögen AG hat für ihren offenen Spezial-AIF HMG Grundwerte Wohnen Plus von der Mainzer Aufbaugesellschaft mbH (MAG) und der J. Molitor Immobilien GmbH eine Projektentwicklung mit 146 Wohneinheiten in unmittelbarer Nähe zum Mainzer Hauptbahnhof erworben. Im Stadtteil Oberstadt, zirka 200 Meter südlich des Mainzer Hauptbahnhofsund nahe der Innenstadt, werden auf dem sogenannten Trigon-Areal überwiegend Ein- und Zweizimmerwohnungen, ergänzt durch einige Drei- und Vierzimmerwohnungen, sowie eine Tiefgarage mit 119 Plätzen entstehen.

Die Wohnflächen variieren zwischen rund 30 und 100 Quadratmetern. Das sechsgeschossige, L-förmige Wohngebäude wird in geschlossener Bauweise entlang der Straßen Am Linsenberg und Römerwall errichtet. Die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant. Dazu Ulrich Haeselbarth, Leiter Investment bei der Hanse Merkur Grundvermögen: „Sowohl die Mainzer Aufbaugesellschaft als auch die Molitor-Gruppe sind uns seit vielen Jahren als äußerst kompetente und zuverlässige Partner bekannt. Wir freuen uns sehr, dass wir in so prominenter Citylage ein gemeinsames, für unseren Wohn-Fonds bestens geeignetes Projekt, realisieren können.“ www.hansemerkur.de

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel