Centro Tesoro liegt im Zeitplan

0

Die Arbeiten an dem 24.000 Quadratmeter großen Gewerbeimmobilienkomplex Centro Tesoro (Foto) im Münchner Osten, in dem sich einst die Sektkellerei Nymphenburg einquartierte, laufen nach Zeitplan. Aktuell werden zwei Büroetagen aufgestockt, die Tiefgarage ist fast fertig. Die Schwaiger Group verbindet mit der Maßnahme nachhaltig Aufbau und Umbau, indem sie sinnvolle Substanz bestehen lässt, erneuert und ergänzt. Die Arbeiten an dem Quartier sollen bis Ende 2018 beendet sein. Nachdem Fachkräfte die beiden Immobilien am Centro Tesoro Anfang des Jahres entkernt haben, arbeiten sie seit Sommer an dem Gebäudeteil, der sie künftig verbinden wird. „Die Idee ist, dass die Gebäude aus den verschiedenen Jahrzehnten als ein Komplex wahrgenommen werden.

Von besonderer Bedeutung sind die Stahlbauarbeiten zwischen den Bestandsimmobilien, die im dritten Quartal 2018 begonnen haben: Schon jetzt kann man das Centro Tesoro als eine Marke erkennen“, sagt Michael Schwaiger, Geschäftsführer der Schwaiger Group. Das Hallendach wird aktuell um zwei neue Büroetagen von 2600 Quadratmetern aufgestockt. Zudem konzentrieren sich die Arbeiten derzeit auf die Gestaltung der Glasfassade sowie auf den Ausbau einer Tiefgarage. Zuletzt realisierte die Schwaiger Group im Untergeschoss Archivflächen. Sie stehen Mietern der Büroflächen sowie Externen zur Verfügung, um dort Akten zu lagern. Hinter dem Gebäude entsteht eine zweispurige Einbahnstraße mit Ausfahrt auf den Schatzbogen, wodurch die Gewerbeflächen fortan einfacher mittels Hubtisch beliefert werden können. Darauf darf man mal mit einem Gläschen Sekt anstoßen…

www.schwaiger.com

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel