Leistungsstarker Monoblock

0

Der Wärmepumpenhersteller Panasonic präsentiert auf der ISH digital 2021 eine weitere Luft/Wasser-Wärmepumpe in der Monoblockbauweise, ein Kombi-Hydromodul mit integriertem 185 Liter Warmwasserspeicher in Kühlschrankgröße für Split-Wärmepumpen und erstmalig ein Modul für die Kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL). Die neuen Monoblocksysteme mit T-CAP-Technologie, die ohne Arbeiten am Kältekreis installiert werden können, sorgen mit Leistungen von 9 bis 16 kW sparsam und zuverlässig für Heizung und Warmwasser, aber auch Kühlung. Wie alle Luft/Wasser-Wärmepumpen der T-CAP-Baureihe erzielt auch die Monoblockvarianten hohe Leistungen – selbst bei tiefen Temperaturen. Dank einer speziellen Technik im Kältekreislauf arbeiten die Monoblock-Geräte dieser Baureihe bis minus 20 Grad ohne Leistungsabfall. Mit dem neuen Kompakt-Kombi-Hydromodul für die Aquarea Split-Wärmepumpen der J-Serie fasst der Hersteller praktisch die gesamte Inneninstallation für Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung in einem kompakten Gerät mit einer Stellfläche von 598 mal 600 Millimeter zusammen.

Das neue, kompakte Modul zur kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL) von Panasonic ist der ideale Partner für alle Aquarea Luft/Wasser-Wärmepumpen. Mit den Maßen von 598 mal 600 mal 450 Millimeter findet die platzsparende Lösung genauso auf den kompakten Kombi-Hydromodulen der Split-Serie Platz wie auch auf den quadratischen Brauchwarmwasserspeichern. Das Gerät versorgt die Räume kontinuierlich mit frischer Luft. Dabei nutzt der hocheffiziente Rotationswärmetauscher die Wärme der Abluft optimal zur Vorerwärmung der Frischluft. Dank des latenten Wärmetausches wird Feuchtigkeit zurückgewonnen und so trockene Raumluft vermieden. Die Geräte belüften Wohnflächen bis zu 140 Quadratmeter.

Quelle

Comments are closed.