Nachhaltiges Handeln beim Umgang mit Bauabfällen

0

Am Friedrich-Ebert-Ring nahe der Koblenzer Altstadt laufen zurzeit die Arbeiten für die energetische Sanierung eines mehrstöckigen, architektonisch herausstechenden Wohn- und Geschäftshauses aus der Vorkriegszeit mit 27 Wohnungen, Penthouse und Büroflächen. Das Bauvorhaben beinhaltet eine Besonderheit, die für Aufmerksamkeit sorgt: Die ausgedienten 89 PVC-Fenster und zusätzliche 24 Balkonelemente werden nach Ausbau und Austausch gegen neue energiesparende Kunststofffenster nicht wie sonst häufig üblich in der Müllverbrennungsanlage entsorgt, sondern recycelt und später wiederverwertet.

Es ist das erste Recycling-Projekt dieser Art in Koblenz. Das Recyceln und die Wiederverwertung übernimmt die Veka Umwelttechnik GmbH in Hörselberg-Hainich nahe Eisenach. Sie ist einer der Recycling-Partnerbetriebe der in Bonn ansässigen Rewindo Fenster-Recycling-Service GmbH, die in Deutschland für die Koordinierung des PVC-Altfenster-Recyclings sorgt. Die Organisation, die auch mit weiteren Recycling-Partnern im europäischen Ausland zusammenarbeitet, ist aktiv beteiligt an der Erfüllung europaweiter PVC-Recycling-Quoten, die im Nachhaltigkeitsprogramm „Vinyl Plus“, einer freiwilligen Gemeinschaftsinitiative der europäischen PVC-Branche, festgelegt sind. www.rewindo.de

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel