Neue Herausforderung für Fliesen

0

Sie ist mehr als nur eine neue Fliesenkollektion: Ceramiche Piemme präsentiert hier eine echte Innovation – daher auch der Name Evoluta (weiterentwickelt). Die erste Kollektion Keramikfliesen, die mit einem völlig veränderten Industrieprozess entstanden sind. Das neue Produktionsverfahren nutzt effektiv zwei parallele Prozesse, die bis dahin getrennt waren: die reliefierte Oberfläche der Fliesen (erhöhte Äderungen, Wellen und all
die möglichen dreidimensionalen und haptischen Effekte) wird nicht länger während des Pressvorgangs erzeugt, der repetitiv und daher einschränkend ist, sondern wird digital gedruckt, sodass sie vollkommen mit den digitalen Dekoren (Marmor-, Stein- und Holzeffekte, etc.) synchronisiert ist. Die Synchro Digit Piemme Technologie nutzt eine spezielle Software, die das erste Auftragen der Relief-Glasuren steuert, um so eine drei dimensionale Oberfläche mit nahezu unendlichen Varianten zu erzeugen. Dieser Vorgang wird dann mit einem zweiten digitalen Glasurauftrag synchronisiert, um den gewünschten grafischen Effekt zu generieren. Daher der Name der Technologie: „Synchro Digit Piemme“. Evoluta ist daher das neue Gesicht der 3.0 Fliese, die jedes Naturmaterial auf einem extrem realistischen Level nachbilden kann. Die Kollektion ist in fünf Farben und drei Größen verfügbar.

Foto: Ceramiche Piemme

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel