Viel Raum für studentisches Wohnen

0

Eine Stadtbrache in Berlin wird wiederbelebt und erhält eine neue Nutzung. Auf einem 1528 Quadratmeter großen Grundstück im Bezirk Steglitz haben die Bauarbeiten für 57 neue Mietwohnungen begonnen. Der sechsgeschossige Neubau greift die Struktur der umliegenden Bebauung auf. Die Degewo investiert rund 8,4 Millionen Euro in den Bau, der nach dem Entwurf des Berliner Büros Thoma Architekten entsteht und im Sommer 2020 fertig sein soll. Der Neubau mit einer Gesamtwohnfläche von rund 2467 Quadratmetern bietet viel Raum für studentisches Wohnen in Einzelwohnungen und Wohngemeinschaften, mit eigenem Kelleranteil sowie Fahrradstellplätzen und Erholungsflächen im Außenbereich. Die Ein- bis Vierzimmerwohnungen mit Größen von 25 bis 67 Quadratmetern verfügen über funktionale Grundrisslösungen, um in den eigenen vier Wänden ungestört und konzentriert zu lernen. Wer es etwas geselliger mag, für den kommen die größeren Drei- und Vierzimmerwohnungen infrage, die durch praktisch geschnittene Grundrissflächen ideal zur Nutzung als Wohngemeinschaft geeignet sind. „Mehr als die Hälfte unserer 75.000 Mietwohnungen sind Ein- und Zweizimmerwohnungen. Dies macht unseren Bestand besonders für Studenten oder Auszubildende sehr spannend, denn unsere Studentenwohnungen sind erschwinglich und bieten eine gute Alternative zu einem Zimmer im Wohnheim. Im Bezirk Steglitz-Zehlendorf bewirtschaften wir rund 5300 Wohnungen“, sagt das Degewo-Vorstandsmitglied Sandra Wehrmann.

www.degewo.de

Visualisierung: Degewo

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel