Besonderer Charme dank bester Sanierung

0

Mit einer Grundsteinlegung mit Spatenstich für einen Wohnhausneubau und der Übergabe eines sanierten Denkmalobjekts setzt der Berliner Bauträger Thamm und Partner Zeichen auf dem Leipziger Wohnungsmarkt. Im Stadtteil Sellerhausen wurde mit dem Bau einer sechsgeschossigen Riegelbebauung mit 26 Wohnungen begonnen. Die Fertigstellung ist für 2020 vorgesehen. Die im gehobenen Standard ausgestatteten Wohnungen werden über zwei bis vier Zimmer und nach Südwesten ausgerichtete Balkone und Terrassen verfügen. Zum Objekt gehört eine Tiefgarage mit 21 Plätzen. Im Hof entstehen großzügige Grünflächen, Fahrradstellplätze sowie ein Spielplatz. Bereits vollendet ist die Sanierung eines angrenzenden Denkmalobjekts. In dem Gründerzeitbau, gebaut um 1915, sind fünf attraktive Wohnungen entstanden. Noch vorhandene Elemente wie farbige Verglasungen von Fensteroberlichtern, Holzpaneele im Eingangsbereich und Holzfußböden wurden fachgerecht aufgearbeitet und geben dem Haus einen besonderen Charme. „Wir haben in Leipzig erneut eine architektonische Marke gesetzt“, sagt Angela Thamm, Geschäftsführerin der Thamm und Partner GmbH. „Das gesamte 1871 Quadratmeter große Grundstück inklusive des Sanierungsobjekts ist Teil einer ehemaligen Blockrandbebauung, insofern ist die Ergänzung um einen Neubauriegel folgerichtig. Es ist nicht das erste Denkmalobjekt, das wir in Leipzig sanieren. In den vergangenen Jahren haben wir sehr erfolgreich das historische Salomonstift saniert und modernisiert. Es ist heute ein Juwel für die Stadt“, sagt Angela Thamm.

www.thammundpartner.de

Foto: Stefan Dauth

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel