Patrizia freut sich über Ideenbotschaft

0

Die Patrizia Immobilien AG, Augsburg, hatam Düsseldorfer Kennedydamm das Büroensemble „Ideenbotschaft“ (Foto)mit vier vollvermieteten Gebäuden erworben. Verkäuferist Warburg-HIH Invest Real Estate. Das Objekt wurde im Rahmen eines 100-prozentigen Asset-Deals für den ImmobilienfondsPatrizia Gewerbe-Immobilien Deutschland IIIerworben. „Vor dem Hintergrund sinkenderLeerstandsraten und steigender Spitzen mieten beobachten wir am Bürostandort Kennedydamm eine steigende Investitionstätigkeit“, sagt Daniel Dreyer, Head of Acquisitions Commercial bei der Patrizia. „Aufgrundder Branchenvielfalt und der positiven Fundamentaldaten erachten wir den Düsseldorfer Immobilienmarkt als stabilen Investitionsstandort. Wir sind davon überzeugt, mit demInvestment langfristig einen nachhaltigenWertzuwachs für unseren Kunden zu schaffen.“

Nach dem Kauf eines modernen Bürokomplexes in Bad Homburg bei Frankfurt imMärz 2018 und dem Erwerb des PortfoliosSymphony im Juni 2017, das drei hochwertige Büroimmobilien in Hamburg, Frankfurtund Dortmund umfasst, ist dies nun die dritteAkquisition für den Patrizia-Gewerbe-Immobilien-Deutschland-III-Fonds. Der Fonds,dessen Fokus primär auf Core-Immobilienliegt, hat nun ein Volumen von rund 400 Millionen Euro. Insgesamt betreut Patrizia einImmobilienvermögen von etwa 40 MilliardenEuro, wovon etwa 60 Prozent auf die Asset-Klasse Gewerbeimmobilien entfallen. DasObjekt ist vollständig an die langjährigen Mieter Grey Germany und die Hochschule Fresenius mit einer gewichteten Restmietzeitvon mehr als vier Jahren vermietet. Die zweiHauptgebäude bieten 13.000 QuadratmeterBürofläche. Die drei älteren, im Jahr 1893 erbauten Gebäude wurden 2008 umfassendrenoviert. Der nördlich der City gelegene Bürostandort Kennedydamm zeichnet sichdurch eine optimale Verkehrsanbindung andie Innenstadt sowie zum Flughafen und zurMesse aus und weist eine Büro-Leerstandsquote von nur 5,9 Prozent auf.

www.patrizia.ag

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel