light+building – digital, individuell, vernetzt (mit Messerundgang)

0

„Where modern spaces come to life: digital – individuell – vernetzt“ – unter diesem Motto steht die Light + Building 2016. Das verknüpfte Angebot aus Licht und Gebäudetechnik macht die Light + Building zur internationalen Leitmesse – mit einem in Tiefe und Breite einzigartigen Produktspektrum. Die Industrie zeigt intelligente Lösungen, zukunftsweisende Technologien und aktuelle Designtrends, die sowohl die Wirtschaftlichkeit eines Gebäudes erhöhen als auch Komfort, Sicherheitsbedürfnis, Designanspruch und Lebensqualität der Nutzer steigern. Dabei stehen sowohl Sanierungslösungen als auch technische Lösungen für die Planung und den Neubau von Gebäuden im Fokus.

Alle Marktführer haben ihre Teilnahme vom 13. bis 18. März 2016 zugesagt, das Messegelände ist voll ausgebucht. „Das beweist, dass die Light + Building mit ihrer Kombination aus Design und Technik ein Abbild der Branche und deren ideale Plattform ist. Wir blicken einer erfolgreichen Weltleitmesse entgegen und sind gespannt auf die Branchen-Highlights“, sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. 2500 Aussteller präsentieren an sechs Messetagen alle Branchentrends in den Bereichen Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation auf 22 Hallenebenen.

Perfekte Harmonie

Der Wunsch nach angenehmer Arbeitsund Wohnqualität ist größer denn je. Parallel dazu wachsen die Ansprüche an Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort. Die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung von elektrotechnischen Installationen ermöglicht dem Nutzer individuelle Lösungen. Diese Aspekte stehen bei der Light + Building im Vordergrund.

So auch in der neuen Sonderschau Digital Building, die das Leitthema Digital – individuell – vernetzt am Beispiel verschiedener technischer Lösungen erlebbar macht. Der Fokus der Sonderschau liegt dabei auf „Räume in Zweckbauten“. Digital Building zeigt modellhaft die Technik sowie das systemische und vernetzte Zusammenwirken der Komponenten innerhalb moderner Räume auf. Für verschiedene Teilbereiche der Gebäudetechnik und das Nachrüsten im Bestandsbau werden auf Technologie-Inseln die neuesten Entwicklungen dargestellt.

Bündelung von Gewerken

Die Gebäudeautomation spielt durch die Bündelung aller technischen Gewerke eine wichtige Rolle: Für die Elektrotechnikbranche ist die Light + Building im Verbund mit der Haus- und Gebäudeautomation die weltweit wichtigste Plattform für intelligente Gebäudetechnik. Das Angebot rund um energieeffiziente Gebäudesystemlösungen, Elektroinstallation und Gebäudeinfrastruktur finden die Fachbesucher in Halle 8.0. In Halle 11.0 dreht sich alles um elektrische Installations- und Netzwerktechnik. Zusätzlich zeigen einige Hersteller in diesen beiden Hallenebenen auch Produkte aus der Haus- und Gebäudeautomation. Designorientierte Elektroinstallationen und Gebäudesystemtechnik sind in Halle 11.1 angesiedelt. Diese drei Hallenebenen mit 500 Ausstellern bieten einen umfassenden Überblick zu aktuellen Trends.

Die Haus- und Gebäudeautomation spielt in der integrierten Gebäudeplanung und damit auch innerhalb der Light + Building eine Schlüsselrolle. Denn Gebäudeautomationssysteme und innovative Lösungen der Mess-, Steuer- und Regeltechnik sind ein maßgeblicher Bestandteil der integrativen Systemtechnik. In Halle 9.0 zeigen 350 Aussteller Lösungen für die Haus- und Gebäudeautomation sowie für die Gebäude – infrastruktur. Außerdem stehen auf dieser Hallenebene die energieeffizienten Gebäudesystemlösungen und Elektroinstallationen im Mittelpunkt.

„Lichtblicke“ auf 16 Ebenen

1650 Hersteller präsentieren das Gesamtspektrum rund um Licht: Designleuchten in Stilrichtungen von modern bis klassisch, technische Leuchten und Lampen in allen Variationen und für alle Anwendungen ebenso wie eine große Auswahl an lichttechnischen Komponenten und Zubehör. „Lichtblicke“ in die Zukunft werden auf 16 Ebenen in den Hallen 1 bis 6 und 10 sowie im Forum eröffnet.

Zusätzlich zum breiten Produktangebot der Aussteller überzeugt die Light + Building mit einem vielseitigen Rahmenprogramm. Schwerpunkte liegen auf Sicherheitstechnik, Digital Building, Building Information Modeling, Smart Powered Building sowie Trends im Leuchtenmarkt. Für alle Fachbesucher, wie Immobilienverwalter, Architekten, Ingenieure, Planer, Designer, Handwerker, Handel und Industrie, gibt es ein themenspezifisches Angebot.

Kostenfreie Messerundgänge inkl. Tagesticket

Die Rundgänge, zu denen die Verlags-Marketing Stuttgart GmbH alle Interessierten herzlich einlädt, finden am 14., 15. und 16. März um jeweils 11 Uhr statt. Wer teilnehmen möchte, nutzt bitte folgende Möglichkeiten:

  • Anmeldung über » das Onlinetool auf verlagsmarketing.de

    Alle Teilnehmer erhalten eine schriftliche Bestätigung und ein kostenloses Tagesticket. Anmeldeschluss ist der 4. März 2016.

  • Anmeldung per » E-Mail an rundgaenge@verlagsmarketing.de. Bitte nennen Sie bei der Anmeldung die Veranstaltung „light+building“

    Alle Teilnehmer erhalten eine schriftliche Bestätigung und ein kostenloses Tagesticket. Anmeldeschluss ist der 4. März 2016.

www.light-building.com

Quelle

news immoclick24.de

immoclick24.de - Das Onlineportal für die Immobilienwirtschaft | Kontakt zur Onlineredaktion, Tobias Kuberski; E-Mail: onlineredaktion@verlagsmarketing.de

Kommentieren Sie diesen Artikel