Sicher in die digitale Zukunft

0

Die Ausbreitung des Coronavirus hat dazu geführt, dass neue Arten der digitalen Zusammenarbeit eingeführt wurden. Unternehmen und Institutionen haben erkannt, dass kein Weg daran vorbei führt, die Digitalisierung voranzutreiben, wenn sie geschäftsfähig bleiben wollen. Wenn Unternehmen neue Technologien einführen, müssen sie gleichzeitig die Sicherheit in den Mittelpunkt stellen, um Gefahren zu vermeiden. Gerade jetzt, wo diverse Cloud-Lösungen und neue Tools in sehr kurzer Zeit in Unternehmen Einzug gehalten haben, ist es wichtig, auch die Datensicherheit nicht aus den Augen zu verlieren.

Cloud-Lösungen bieten bei der Arbeit aus dem Home Office oder von unterwegs viele Vorteile, indem sich Dokumente zentral ablegen lassen und von verschiedenen Kollegen gemeinsam bearbeitet werden können. Kommunikationstools erleichtern die Zusammenarbeit in Teams durch digitale Konferenzen und Projektmanagement enorm. Die Schattenseite gibt es allerdings auch: Je mehr digital passiert, desto mehr Angriffsfläche bieten Unternehmen für Cyberkriminelle. Wichtig ist deshalb, nicht nur auf die Sicherheit der einzelnen Programme und Tools zu achten, sondern als Unternehmen auch regelmäßig den E-Check IT durchführen zu lassen. Dabei wird die IT-Infrastruktur auf Tauglichkeit und Belastbarkeit kontrolliert. So werden das reibungslose Funktionieren von Servern und die Sicherheit von Dokumenten sichergestellt. Das Prüfprotokoll und die Prüfplakette dienen im Schadensfall gegenüber der Versicherung als wichtiger Nachweis. Der E-Check IT wird von den Innungsfachbetrieben der Elektrohandwerke durchgeführt.

www.elektrobetrieb-finden.de

Foto: ZVEH

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel