BAU 2017 setzt neue Bestmarken – zahlreiche Highlights für die Immobilienwirtschaft

0

Die Messe Bau 2017 in München hat erneut Bestmarken gesetzt. Über 250.000 Besucher pilgerten auf die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Ihren Ruf als Architektenmesse konnte sie mit 65.000 Besuchern aus Architektur- und Planungsbüros einmal mehr untermauern. Und auch der Tag der Immobilienwirtschaft, zu dem die Verlags-Marketing Stuttgart und der Baka Bundesverband für Altbauerneuerung einluden, verzeichnete mit über 1200 Zuhörern und Besuchern einen neuen Rekord. Eines der Highlights war die Preisverleihung des Baka-Awards durch die Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit am ersten Messetag.

„Baupolitik ist gefragt“

„Die 1964 ins Leben gerufene Messe hat sich in ihrer über 50-jährigen Geschichte zu einem weltweit beachteten Mega-Event entwickelt. Diesen Eindruck gewann jeder, der sich seinen Weg durch die 17 Messehallen bahnte“, erklärte Bau-Projektleiter Mirko Arend. Vom ersten Tag an waren Hallen und Messestände voll, wie immer prägten aufwendig inszenierte – häufig doppelstöckige – Standpräsentationen das Bild. An den Ständen sah und hörte man Besucher aus der ganzen Welt. Die 2120 Aussteller aus 45 Ländern waren darauf gut vorbereitet. Viele hatten speziell geschultes Personal nach München mitgebracht, um die vielen internationalen Gäste noch besser betreuen zu können. Auch wenn die Messe von ihren Ausstellern vollen Einsatz forderte: Angesichts vieler neuer Kontakte, qualitativ hochwertiger Besucher und guter konjunktureller Aussichten war die Laune an den Messeständen blendend.

Gleich zu Messebeginn überreichte Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks im Rahmen des internationalen Kongresses „Baupolitik ist gefragt“ den Baka-Award. Als Vertreter der Auslober gratulierten Ulrich Zink, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands und Dr. Reinhard Pfeiffer von der Geschäftsleitung der Messe München den Preisträgern. Ulrich Zink machte bei der Verleihung deutlich, dass der Award häufig auch Auslöser richtungsweisender Lösungen für das Bauen im Bestand ist. Nur mit der Einbeziehung neuer Ideen, neuer Materialien und Systeme lassen sich die Anforderungen an Effizienz, Umwelt und Nachhaltigkeit meistern. Alle Gewinner präsentierten während der gesamten Messedauer Exponate, die in der Halle B0 am Baka-Stand besichtigt werden konnten.

Über 150 Anmeldungen zu den Rundgängen

Von dort starteten auch insgesamt acht Messerundgänge, zu denen die Verlags-Marketing Stuttgart eingeladen hatte. Über 150 Teilnehmer beteiligten sich an den Rundtouren und konnten so in rund zwei Stunden gezielt Informationen sammeln und Kontakt zu den Experten der Unternehmen knüpfen.

Die nächste Messe Bau findet vom 14. bis 19. Januar 2019 mit zwei neuen Hallen auf dem Gelände der Messe München statt. Das Ausstellungsgelände vergrößert sich damit auf 200.000 Quadratmeter.

www.verlagsmarketing.de

 


Diese Diashow benötigt JavaScript.

Quelle

Modernisierungs-Magazin

Das Modernisierungs-Magazin ist eine der führenden Fachpublikationen für Entscheider in der Wohnungswirtschaft. Es berichtet in den kaufmännisch/technischen Fachgebieten: Modernisierung, Neubau, Bausanierung, Haustechnik, Bauwirtschaft, Wohnungswirtschaft (Verwaltung), EDV, Finanzierung sowie Sonderteil Objektpflege.

Kommentieren Sie diesen Artikel