Hausmeister gewinnen Mieterherzen

0

Hausmeister schneiden bei Mieterbefragungen im Durchschnitt besser ab als die Mitarbeitenden in der Verwaltung von Wohnungsunternehmen. Das ergab eine Auswertung des Beratungsunternehmens Analyse & Konzepte Immoconsult. Seit vielen Jahren führen die Berater Mieterbefragungen in ganz Deutschland durch. Ein Vergleich der Ergebnisse der letzten 25 Befragungen zeigt: 54 Prozent aller Mieterinnen und Mieter sind von der Freundlichkeit ihrer Hausmeister voll überzeugt. Bezogen auf die Mitarbeitenden in der Verwaltung liegt dieser Wert bei 46 Prozent.

„Hausmeister sind Mittler zwischen den Mieterinnen und Mietern und der Verwaltung. Ohne sie würde vieles schlechter laufen“, weiß Anja Hesse von Immoconsult. Ein zugewandter und verlässlicher Hausmeister kann aus einem zufriedenen Mieter einen begeisterten Mieter machen.“ Die Hausmeister-Tätigkeit hat also neben den technischen Aufgaben eine starke soziale Komponente. Es geht um Service, Kundenorientierung und Freundlichkeit.

Hinzu kommen Anforderungen an die digitale Kompetenz: Schadensmeldungen und die Vergabe von Aufträgen laufen heute schon oft über das Tablet, Wohnungsabnahmen werden digital dokumentiert. „Wohnungsunternehmen sollten ihre Hausmeister auf diese Aufgaben vorbereiten, sie schulen und gute Schnittstellen zum Unternehmen schaffen“, rät Anja Hesse. „Das gilt auch für externe Hausmeister. Denn sie werden von den Mieterinnen und Mietern ebenfalls als Gesicht des Wohnungsunternehmens wahrgenommen.“

Foto: Pixabay

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel