Neuer Lehrgang zum „zertifizierten Wohnimmobilienverwalter“

0

Der Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland legt in Zusammenarbeit mit der Hochschule Mainz im Jahr 2018 zwei Weiterbildungslehrgänge zum „zertifizierten Wohnimmobilienverwalter” (HZW/VDIV-RPS) auf. Die Fortbildungen vermitteln wesentliche Grundlagen sowie vertiefende Kenntnisse für die Verwaltung von Wohnimmobilien und richten sich an Personen mit technischen, betriebswirtschaftlichen oder juristischen Vorkenntnissen.

In 60 Schulstunden an sieben Wochenenden erlernen die Teilnehmer im Studiengang „Wohnimmobilienverwalter (Basis)” unter anderem die Grundlagen der Wohn- und Immobilienwirtschaft, Bautechnik für die Wohnungseigentums- und Mietverwaltung, Basiskenntnisse des Rechts in der Bau- und Immobilienwirtschaft sowie das professionelle Management von Immobilienverwaltungen. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

In Kombination mit der Vertiefungsveranstaltung „Wohnimmobilienverwalter (Speziell)“ werden Absolventen zum geprüften „Wohnimmobilienverwalter” (HZW/VDIV-RPS) zertifiziert. Der Aufbaulehrgang vermittelt detaillierte Kenntnisse der Betriebswirtschaft sowie für die Verwaltung von Wohnungseigentümergemeinschaften und Mietobjekten. Ferner werden Versicherungen und spezielle Rechtsgebiete des Wohnimmobilienverwalters thematisiert. Der Lehrgang umfasst ebenfalls 60 Präsenzstunden an sieben Wochenenden.

Die Lehrgänge starten im März (Wohnimmobilienverwalter Speziell) bzw. Oktober (Wohnimmobilienverwalter Basis) 2018. Die Anmeldung ist im Hochschulzentrum für Weiterbildung (HWZ) möglich.

Meldung: DDIV

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel