Startschuss für Großprojekt

0

Die Strabag-Tochter Ed. Züblin AG hat den schlüsselfertigen Bauauftrag für einen Wohnkomplex in Berlin-Schöneberg erhalten. Auftraggeberin des Großprojekts „Stadtquartier Südkreuz“ am Tempelhofer Weg im Stadtentwicklungsgebiet „Schöneberger Linse“ ist die Rondus Erste Immobilienbesitz GmbH & Co. KG, vertreten durch die Hines Immobilien GmbH. Für eine Auftragssumme von rund 80 Millionen Euro erstellt der Züblin-Bereich Berlin schlüsselfertig elf Wohngebäude mit insgesamt 665 Wohneinheiten samt Tiefgarage sowie rund 14.600 Quadratmetern Außenanlagen. Von den 665 Mietwohnungen der sechs- bis siebengeschossigen Häuser mit 58.800 Quadratmetern Bruttogeschossfläche werden 106 als sozial geförderte, preiswerte Mietwohnungen ausgeführt. Im Haus F entstehen 213 Mikroapartments für Studierende sowie Gemeinschaftsflächen im Erd- und Untergeschoss. Haus A erhält im Erdgeschoss eine Kindertagesstätte. Der Startschuss für die etwa 21 Monate dauernden Hochbauarbeiten erfolgte mit Übergabe der Baugrube Ende Januar. Die Schöneberger Linse, das Gelände zwischen dem Bahnhof Südkreuz und dem S-Bahnhof Schöneberg, wird zu einem urbanen, vielfältig genutzten Stadtquartier entwickelt. Die Erstellung eines Büro- und Gewerbegebäudes im Stadtquartier Südkreuz hatte Rondus bereits im Sommer 2018 an Züblin vergeben. Die gute Auftragslage im Großraum Berlin, wo Züblin bereits Projekte wie beispielsweise den Axel-Springer-Neubau, den Allianz-Campus, das Wohnquartier Lindenhof oder die Brain Box Berlin realisiert, freut auch Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der Strabag: „Mit diesem neuerlichen Großauftrag festigen wir unsere Position als das führende Bauunternehmen in der deutschen Hauptstadt und unsere Marktführerschaft im Bausektor Deutschland.“

www.zueblin.de; www.strabag.com

Visualisierung: Fuchshuber Architekten

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel