Savills vermietet das Heimeran

0

Der Abriss des ehemaligen Phillips-Hochhauses in München-Westend ist beschlossen und wird durch einen prägnanten Neubau (Foto: Animation) an gleicher Stelleersetzt. Als Projektentwickler des geplanten14-geschossigen Bürogebäudes namensHeimeran an der Ridlerstraße 37 in München wurde das Starnberger UnternehmenEhret + Klein beauftragt, das zugleich auchals Vertreter des Eigentümers, einem FamilyOffice, fungiert. Nach den Plänen der OchsSchmidhuber Architekten GmbH aus München entsteht bis zur Eröffnung im Sommer2021 ein Büroturm mit einer Bruttogeschossfläche von 13.500 Quadratmetern,der im Erdgeschoss Platz für Einzelhandelsowie einen Foodcourt bietet. Die weiterenEtagen werden mit flexiblen und hochwertigen Büroflächen belegt. Der voll vermieteteBürokomplex an der Garmischer Straßebleibt erhalten und bekommt einen separaten Haupteingang.

Die Ridlerstraße 37 liegtzentral am Verkehrsknotenpunkt Heimeranplatz und bietet durch seine drei gedrehtenund pentagonal in die Höhe wachsendenGeschosse ein architektonisches Alleinstellungsmerkmal. Für die Vermietung der13.000 Quadratmeter Bürofläche wurde dasinternational tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills zusammen mitdem Maklerbüro E & G Real Estate GmbHvom Eigentümer beauftragt. „Das stadtbildprägende Fassadenkonzept macht das Gebäude zu einem Aushängeschild im Münchener Westen, das zusätzlich durch dieverkehrsgünstige Lage an der S- und U-Bahn-Haltestelle für potenzielle Mieter interessant ist“, so Michael Bretting, Director Office Agency bei Savills in München. „Alsneuer Landmarker des Westends zieht dasHeimeran die Blicke auf sich, doch auch innerhalb des Gebäudes werden neueMaßstäbe gesetzt. Durch die Schaffung vonflexiblen Büroflächen kann in Zukunft besserauf die vielseitigen Bedürfnisse der Unternehmen eingegangen werden.“

www.savills.de

Animation: Savills

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel