Mehrgenerationenhaus nach energetischen Standards

0

20 barrierefeie 2,5-Zimmer-Komfortwohnungen

In nur acht Monaten Bauzeit hat sich ein ehemaliges Thyssen-Krupp-Werkswohngebäude zum attraktiven Mehrgenerationenhaus gemausert. Es gehört seit 2006 dem Immobilienunternehmen Immeo Wohnen. Das zweigeschossige Laubenganggebäude in Mülheim-Heimaterde verfügte über 28 Einheiten zu je 42 Quadratmeter Wohnfläche und war äußerst schwierig zu bewirtschaften.

Komfortwohnungen mit 62,5 und 67,5 Quadratmetern

Zu Sanierungsbeginn im Jahr 2010 entsprach es weitgehend dem Baustandard des Baujahrs 1964. Neben zahlreichen Maßnahmen zur Erfüllung energetischer Standards nach Energieeinsparverordnung bedurfte es deshalb vor allem einer Vergrößerung der Wohnflächen. Dies wurde realisiert, indem jede zweite Wohneinheit halbiert und den jeweils benachbarten Räumen zugeschlagen wurde. So entstanden 20 barrierearme 2,5-Zimmer-Komfortwohnungen mit 62,5 und 67,5 Quadratmetern Fläche sowie vier Einzimmerappartements.

Barrierefrei gestaltete Bäder

Bei der neuen Raumaufteilung legte Immeo Wohnen nach eigenen Angaben neben einer hochwertigen Ausstattung großen Wert auf moderne technische Anlagen, die wirtschaftlich Komfort schaffen. Hierzu gehören beispielsweise automatische Türöffner, eine Auflademöglichkeit für elektrische Rollstühle, ein automatisiertes Ausschaltsystem für alle Arbeitssteckdosen in der Küche und elektrische AEG-Fußbodentemperierungen namens Thermo-Boden in den neuen, nach DIN 18025 barrierefrei gestalteten Bädern. Mit nur 3 Millimetern Aufbauhöhe eignet sich dieses energieeffiziente Heizmattensystem hervorragend für die Renovierung. Die gleichmäßige Wärmeabgabe über die Füße sowie die individuelle Temperaturregelung steigern den Wärmekomfort im Bad enorm. Pluspunkte gibt es zudem für die Sicherheit: Wasserspritzer trocknen auf dem fußwarmen Fliesen schnell ab, der Bodenbelag bleibt rutschfest.

Die hohe Wohnzufriedenheit unterstützen weiterhin elektronische Durchlauferhitzer vom Typ DDLE Basis von AEG Haustechnik: Vor allem für ältere und bewegungseingeschränkte Menschen, die so lange wie möglich ohne fremde Hilfe auskommen wollen, ist die tägliche Hygiene für das Wohlbefinden von großer Bedeutung. Genau diesen Ansprüchen kommt der elektronische Durchlauferhitzer DDLE Basis entgegen. Schnelle Steuerelektronik und die stufenlose Temperatureinstellung sorgen im Nu für warmes Wasser nach Wunsch und somit für mehr Lebensqualität im Alltag.

www.aeg-haustechnik.de

Quelle

Modernisierungs-Magazin

Das Modernisierungs-Magazin ist eine der führenden Fachpublikationen für Entscheider in der Wohnungswirtschaft. Es berichtet in den kaufmännisch/technischen Fachgebieten: Modernisierung, Neubau, Bausanierung, Haustechnik, Bauwirtschaft, Wohnungswirtschaft (Verwaltung), EDV, Finanzierung sowie Sonderteil Objektpflege.

Kommentieren Sie diesen Artikel