Nie mehr Staunässe und Rissbildung

0

Oft hinterlassen Schnee und Eis deutliche Spuren an Balkonen und Terrassen. Abgeplatzte Fugen oder Risse in den Bodenplatten sind ein Hinweis darauf, dass der Belag mit Temperaturschwankungen und Nässe nicht richtig fertig wird.

Keine Pfützen mehr: Auch bei Starkregen läuft das Wasser schnell ab.

Abhilfe schaffen da spezielle Bodenbeläge mit integriertem Drainagesystem: Auf der Unterseite der Platten befinden sich Hohlräume und Kanäle, in denen die Luft zirkulieren kann. So wird eindringendes Wasser zügig abgeleitet. Das unter dem Namen Drainfloor patentierte System hat aber noch weitere Vorteile: Die offenporigen Platten trocknen schneller und reinigen sich quasi von selbst. Denn durch das schnelle Abfließen des Wassers werden Staub und Blütenpollen gleich mit weggespült.

Auf der Unterseite der Platten befinden sich Hohlräume und Kanäle, in denen die Luft zirkulieren kann. So wird eindringendes Wasser zügig abgeleitet.

„Wir haben Drainfloor gezielt für den Außenbereich entwickelt“, sagt Benjamin Häderer vom Steinteppich-Spezialisten Renofloor. Für das Unternehmen war das eine Konsequenz aus jahrzehntelanger Erfahrungen beim Sanieren von Balkonen und Terrassen. Denn an der frischen Luft sind Bodenbeläge Temperaturunterschieden von bis zu 80 Grad Celsius ausgesetzt. In frostigen Wintern kann die Bodentemperatur auf minus 20 Grad absinken, im Hochsommer in praller Sonne erhitzen sich die Platten auf bis zu 60 Grad. Werden dann Materialien mit verschiedenen Wärmeausdehnungen verwendet, kommt es unweigerlich zu Spannungen und Rissen.

Um das zu vermeiden, hat das Unternehmen Steinteppich-Fertigelemente entwickelt. Sie bestehen aus kleinen Quarz- und Marmorkieseln, die mit Kunstharz gebunden sind. Die 50 mal 50 Zentimeter großen Platten lassen sich mit einem einfachen Klicksystem verlegen – durch die geringe Aufbauhöhe von nur elf Millimetern auch direkt auf dem alten Belag. Es gibt keine Fugen, die abgedichtet werden müssen, und das Material ist aus einem Guss, so dass es sich gleichmäßig ausdehnt. Auch optisch wertet der Belag Balkone und Terrassen auf. Je nach Mischung der Steine ergeben sich ganz verschiedene farbliche Abstufungen, sogar Ornamente sind möglich. „Die offenporige Struktur mit den kleinen Kieseln macht die Platten zudem rutschhemmend“, so Häderer. Mit der Rutschhemmstufe R11 bieten sie viel Sicherheit – gerade auch in heiklen Bereichen wie Poolumrandungen, Außentreppen und Wegen.

Fotos: Drainfloor

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel