Autor: Redaktion

So lange wie möglich und bis ins hohe Alter selbstständig in den vertrauten vier Wänden leben – diesen Wunsch der großen Mehrheit der Bevölkerung will die Wohnungswirtschaft künftig deutlich stärker in der Politik verankert sehen. Zum bevorstehenden „Internationalen Tag der älteren Menschen“ am 1. Oktober fordert Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, die Verbesserung der Wohn- und Lebenssituation der älteren Menschen zu einem Schwerpunkt des künftigen Koalitionsvertrages zu machen. „Die Wohnung muss angesichts des demografischen Wandels zunehmend zu einem Standort für Gesundheit und Pflege werden“, erklärte Gedaschko. „Die Wohnungswirtschaft arbeitet gemeinsam mit ihren Partnern intensiv daran, dass ältere…

Weiterlesen

Am Tag nach der Bundestagswahl appelliert der Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW an die Parteien, zügig den Wahlkampf hinter sich zu lassen und die aktuellen Herausforderungen auf den Wohnungsmärkten anzugehen. „Die Bedeutung des Wohnens muss sich jetzt nach der Wahl in der konkreten Politik deutlich stärker wiederfinden, als es in den Wahlkampagnen der Fall war. Eine ausgefeilte Strategie für mehr bezahlbares Wohnen und Bauen liegt bereits vor. Die konstruktive Bündnis-Arbeit auf Bundesebene muss auch in den kommenden vier Jahren fortgesetzt werden. Die Umsetzung der Bündnis-Ergebnisse muss jetzt an allererster Stelle stehen“, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft…

Weiterlesen

Die Hamburger Garbe Immobilien-Projekte GmbH hat die ersten 52 Wohnungen des Quartiers Südstadtgärten in Bonn-Kessenich an die Mondial Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH übergeben. Auf dem Areal entstehen in sieben Gebäuden 232 Wohnungen mit insgesamt 19.000 Quadratmetern Wohnfläche. Alle Wohnungen sollen bis Ende des Jahres zur Verfügung stehen. Mittlerweile hat die Vermietung der 55 bis 122 Quadratmeter großen Wohnungen begonnen, die alle über einen Garagenstellplatz sowie über einen Balkon verfügen. „Wir freuen uns sehr, mit dem Projekt Südstadtgärten unsere Aktivitäten im Bereich Wohnen um einen weiteren attraktiven Standort erweitern zu können“, sagte Michael Vogt, Sprecher der Geschäftsführung der Mondial KVG. „Die hohe Anzahl…

Weiterlesen

Das Landgericht Berlin hält die Mietpreisbremse für verfassungswidrig (Urteil vom 19.9.2017, Az. 67 O 149/17). In seiner Begründung bestätigt das Gericht die Auffassung des GdW, dass die Mietpreisbremse zu einer ungleichen Behandlung von Vermietern führe, was wiederum dem Artikel 3 des Grundgesetzes widerspreche, nach dem „wesentlich Gleiches gleich zu behandeln“ ist. Die Wohnungswirtschaft hatte auf diese rechtlichen Fallstricke schon seit langem hingewiesen. „Statt im Wahlkampf Verschärfungen der Mietpreisbremse zu fordern, sind zunächst die verfassungsrechtlichen Bedenken ernst zu nehmen“, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW. „Man kann es drehen und wenden wie man möchte, die Mietpreisbremse bleibt das…

Weiterlesen

Der Bundesrat hat das Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsvoraussetzung für Wohnimmobilienverwalter und Makler beschlossen. Zuvor verabschiedete der Deutsche Bundestag mit den Stimmen der Regierungskoalition das Gesetz. Unter Tagesordnungspunkt 11 verabschiedete der Bundesrat am Freitag, 22. September, das Gesetz zur Einführung einer Berufszugangsvoraussetzung für Wohnimmobilienverwalter (BR-Drs.: 610/17). Voraussichtlich im Oktober wird das Gesetz im Bundesgesetzblatt verkündet. Das Gesetz sieht neben der erforderlichen Erlaubniserteilung auch eine Weiterbildungs- sowie eine Informationspflicht über Qualifikation und Weiterbildung des Verwalters gegenüber dem Verbraucher vor. Die Erlaubnispflicht umfasst dabei auch den Mietverwalter. Eigens hierfür wurde der Begriff des Wohnimmobilienverwalters festgeschrieben, der die Wohnungseigentums- und Mietverwaltung umfasst. Die…

Weiterlesen

Je größer das Gebäude, desto höher ist die Wirtschaftlichkeit von großen Solarheizungen. Das Sonnenhaus-Konzept für hohe solare Deckungsgrade in der Wärmeversorgung wird deshalb immer häufiger in Mehrfamilienhäusern und Geschosswohnungsbauten integriert. Mieter profitieren von niedrigen Nebenkosten, Immobilienbesitzer steigern den Wert ihrer Gebäude. Mit einer großen Solarwärmeanlage lassen sich in Mehrfamilienhäusern beträchtliche Heizkosten einsparen. Davon profitieren die Bewohner, aber auch die Bauunternehmer und Vermieter. Sie machen ihre Immobilien attraktiver, indem sie ihren Käufern und Mietern niedrige Nebenkosten zusagen können. In der Baubranche spricht sich dies herum, sodass die Nachfrage nach Sonnenhaus-Konzepten in Mehrfamilienhäusern und Geschosswohnungsbauten bei den Mitgliedern des Sonnenhaus-Instituts steigt. Dabei…

Weiterlesen

Gebäudeversicherungen sorgen für Schutz im Schadensfall. Eine neue Studie des Pestel-Instituts in Hannover zum Thema Wohnbauversicherungen zeigt deutliche Preisunterschiede zwischen den Bauarten. Massivbauten sind demnach durchweg günstiger in der Jahresprämie als Leichtbau-Konstruktionen. Auch das Angebot an abdeckbaren Risiken wie Feuer, Blitzschlag, Sturm oder Hagel ist bei Massivhäusern meist umfangreicher. In der Studie wurden die Konditionen für Ein- und Mehrfamilienhäuser an unterschiedlichen Standorten in Deutschland betrachtet. Differenziert wurde nach dem Aufbau der Außenwände und des Dachs, wobei einige Versicherer nur zwischen den Kategorien „massiv“ und „nicht massiv“ unterscheiden. Um die Vergleichbarkeit beider Bauarten zu gewährleisten, wurde die Abdeckung identischer Risiken ausgewertet.…

Weiterlesen

Mit gleich drei starken Projekten wird die 18. Bautec ihr Profil in Richtung der Messekernthemen Innovation, Bildung und Effizienz schärfen. Gemeinsam mit dem Bundesverband Altbauerneuerung (Baka) präsentiert die wachsende Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik vom 20. bis 23. Februar 2018 Ausstellern und Fachbesuchern aus dem In- und Ausland einen neuen Fachbesucherpreis, einen Wettbewerb für Studierende und einen Tag der Immobilienwirtschaft. Auslobungsstart für Bautec-Innovationspreis Kritiker könnten sagen, in der Baubranche gebe es genügend Auslobungen, Preise und zahlreiche Jurys. Doch wer fragt die Fachbesucher? Die Bautec macht´s. Zur kommenden Veranstaltungsausgabe im Februar loben die Messemacher erstmals den Bautec-Innovationspreis aus. Bei diesem Wettbewerb…

Weiterlesen

Der internationale Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management (Savills IM) hat London, Paris, Cambridge, Amsterdam und Berlin als die Top 5 unter den dynamischen Städten in Europa identifiziert. Für den Savills IM Dynamic Cities Index wurden 130 europäische Städte und Stadtregionen analysiert. An der Spitze des Rankings stehen europäische Städte mit soliden Fundamentaldaten wie einem starken Wirtschaftswachstum, Wohlstand, Technologie und Bevölkerungsentwicklung. Sie profitieren am ehesten von Urbanisierung, Wissensökonomie und technischem Wandel. In die Betrachtung flossen 60 Indikatoren ein, aus denen die Unterkategorien Innovation, Inspiration, Inklusion, Vernetzung, Investment und Infrastruktur gebildet wurden. Die Indikatoren reichen von konventionellen Faktoren für Gewerbeimmobilien bis hin zur…

Weiterlesen

Die Bundesregierung will mehr Menschen als bisher ermöglichen, vor Ort hergestellten Strom zu beziehen. Mieterstrom gilt als aktuelles Aushängeschild einer dezentralen Energieversorgung – und soll zugleich der ins Stocken geratenen Energiewende neuen Schwung verleihen. Die Förderung von Mieterstrommodellen steht spürbar weit oben auf der Agenda der Bundesregierung. Mit der vor Kurzem erlassenen gesetzlichen Neuregelung will sie nun gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen geht es darum, den Ausbau erneuerbarer Energien anzukurbeln, zum anderen um ein Absenken der Hürden für dezentrale Energieversorgungsmodelle. Dezentrale Anlagen speisen in der Regel in ein öffentliches Verteilnetz ein und dienen der lokalen Versorgung.…

Weiterlesen