All-gegenwärtige Hilfe

0

Der Ausfall des Breitbandzugangs ist für viele Unternehmen ein Gau. Industrie 4.0, IP-basierte Vernetzung, IoT oder VoIP – Störungen mit Offline-Zeiten legen sämtliche Prozesse lahm. Eusanet, einer der führenden Anbieter satellitengestützter Breitbanddienste, bietet hierzu eine Backup-Lösung an. Der innovative Service Satspeed Hybrid übernimmt bei Ausfall terrestrischer Dienste nahtlos und blitzschnell sämtliche Zugänge ins Internet – unabhängig von DSL, Glasfaser oder LTE. Der Clou: Der Breitbandzugang wird bei Satspeed Hybrid via Satellit bereitgestellt. Ideal für Unternehmen und Nutzer, die sich keinen Ausfall der Internet-Verbindungen leisten können oder wollen.

„Jeder kennt die Szenarien bei Ausfall des Breitbandzugangs: Kein Zugriff auf die Cloud, kein externer Zugriff auf die Systeme, plötzlicher Komplettausfall von EMail- und VoIP-Systemen, schmerzlicher Verlust der Kunden-Chat-Funktion oder der dringend benötigten Online-Wartung – jeder ist heute abhängig von einem funktionierenden Breitbandzugang“, erklärt Stephan Schott, Geschäftsführer der Eusanet GmbH. „Dass ein Backup extrem wichtig ist, bemerkt man meist erst hinterher.

Dabei ist unsere satellitenbasierte Lösung Satspeed Hybrid weitaus günstiger als die meisten Schäden, die durch die Offline-Zeiten in Unternehmen entstehen. Die Absicherung der Web-Infrastruktur gehört mithin zu den zentralen Infrastrukturmaßnahmen für Unternehmen.“ Mit Satspeed Hybrid stellt das Unternehmen aus dem fränkischen Bischberg einen Dienst bereit, der unabhängig von DSL, Glasfaser oder LTE schnelle Breitbandzugänge mit 6 Megabit/Sekunde im Upload und 22 Megabit im Downlink anbietet (30 Megabit mit optimiertem Modem). Der Internet-Zugang kommt aus dem All. Das System schaltet sich unbemerkt zu, sobald die leitungsgebundene Breitbandverbindung ausfällt. Langsame Internet-Anschlüsse können zudem über die Hybrid-Funktion beschleunigt werden: Der Service aktiviert einen Breitbandturbo, sodass Anwendungen mit Bedarf an mehr Bandbreite über die Satspeed-Hybrid-Einheit geschickt werden.

Diese besteht aus einem hochleistungsfähigen Modem sowie einer sendefähigen Satellitenschüssel und stellt die Verbindung zum Breitbandsatelliten KA-Sat von Eutelsat her. Als erster Satellit dieser Art versorgt er täglich hunderttausende Nutzer in Europa mit Breitband aus dem All. Bei Bedarf ermöglicht Satspeed Hybrid auch feste IP-Adressen. So können sich externe Mitarbeiter auch während des Betriebs von Satspeed Hybrid in das System einloggen. Die Authentifizierung anhand der IP-Adresse bleibt weiter problemlos möglich. Hierzu vergibt das Satspeed-Rechenzentrum eine feste öffentliche IPAdresse, die  sowohl beim Betrieb des normalen Internet-Anschlusses als auch von Satspeed Hybrid genutzt wird (Advanced Service). www.eusanet.de

 

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel