Gute Noten für PU-Schaum-Dosen-Rücknahme

0

Anlässlich der Bau 2019 starten die PDR Recycling GmbH & Co. KG, Thurnau, und der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF), Bad Honnef, ein Pilotprojekt zur Rücknahme gebrauchter PU-Schaum-Dosen. Das erklärte Ziel der Partner ist es, auf den Baustellen und im Werk die als Sonderabfall eingestuften Montageschaumdosen zu erfassen, bevor sie im Baumischcontainer oder in anderen nicht zulässigen Entsorgungssystemen landen. Fünf BDF-Mitgliedsbetriebe wollen sich an dem bis Mitte März dauernden Pilotprojekt beteiligen. Anlass für die konzertierte Aktion von BDF und PDR war eine im Jahr 2016 von der B+L Marktdaten GmbH erstellte Marktforschungsstudie, der zufolge immer noch rund 40 Prozent der bei Massiv- und Holzbau gebrauchten PU-Schaum-Dosen fehlentsorgt werden. 62 Prozent davon landen im Baumischcontainer. Laut einer repräsentativen Kundenumfrage, die PDR bei Handwerksunternehmen, Baumärkten und kommunalen Wertstoffhöfen durchführte, sind 96,5 Prozent der Kunden der PDR mit dem Rückhol- und Recycling-Service für gebrauchte Montageschaumdosen zufrieden oder sehr zufrieden. Die Logistikpartner von PDR holen die gebrauchten Bauschaumdosen direkt bei den Unternehmen ab und bringen sie zum Recycling. Dort werden die Dosen zu rund 80 Prozent stofflich verwertet. Dass der Service die Kunden überzeugt, zeigt die hohe Bereitschaft zur Weiterempfehlung. Nach eigenen Aussagen würden 99,7 Prozent der Kunden das Serviceangebot weiterempfehlen. Mehr als 60 Prozent der Profianwender geben ihre gebrauchten PU-Schaum-Dosen zum Recycling zurück.

www.pdr.de
Foto: Ebner-PRUnion

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel