Die am Alex haben ja die Ruhe weg

0

Im vergangenen Jahr hat am Berliner Alexanderplatz das weltweit größte Haus der Hotelkette Hampton by Hilton eröffnet. Die zentrale Lage im Osten der Hauptstadt hat nicht nur Vorteile: In unmittelbarer Nähe verkehren Straßenbahnen. Damit sich Erschütterungen und Lärm nicht auf das Gebäude übertragen, erhielt das Hotel einen Schwingungsschutz.

Der Schwingungsschutz für das Hampton by Hilton stellt sicher, dass Hotelgäste vorStraßenbahn- und Verkehrslärm verschont bleiben.

Großflächige Gebäudelagerungen sind bei Projekten in Großstädten unverzichtbar. Wenn U-Bahn-Tunnel, Straßenbahnlinien und Hauptverkehrsadern zusammentreffen, müssen Maßnahmen zum Schutz der Bewohner und Hotelgäste in angrenzenden Gebäuden getroffen werden. Die in der Planungsphase durchgeführte körper- und sekundärluftschalltechnische Untersuchung ergab, dass auch für das neue Hampton-by-Hilton-Hotel eine elastische Lagerung unerlässlich ist. Das L-förmige Gebäude mit angebautem Wohnblock verfügt über 344 Zimmer auf acht Etagen mit 12.200 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Die angrenzenden Straßenbahnlinien sowie Verkehrsadern verursachen Erschütterungen und Lärm. „Die zum Schutz unserer Hotelgäste und der Bewohner des Viertels getroffenen Schwingungsschutzmaßnahmen zeigen Wirkung: Unser Hotel ist jetzt seit über einem halben Jahr in Betrieb und wir können mit gutem Gewissen sagen, dass unsere Gäste ihren Aufenthalt in unserem zentralgelegenen Hotel ungestört, auch während der Nacht, genießen können“, erklärt Marc Schmidt, General Manager des Hampton by Hilton.

Damit sich Vibrationen der Straßenbahnennicht über das Erdreich auf die Gebäudestruktur übertragen, wurde das Hotel miteiner vollflächigen Gebäudelagerung entkoppelt. Entlang des Straßenverlaufs wurden unter der Bodenplatte des Hotels Getzner-Sylodyn-Matten verlegt. Diese verhindern die Übertragung von unerwünschten Schwingungen auf die Gebäudestruktur.

Eine Herausforderung bei dem Bauprojektwar das vorhandene Grundwasser: Sylodyn-Matten von Getzner sind geschlossenzellig und behalten ihre hervorragenden Eigenschaften auch dann, wenn sie unterhalb des Grundwasserspiegels eingesetzt werden. Neben der Qualität der Materialien sind ein qualifiziertes Erschütterungsgutachten und ein fachgerechter Einbau ein Garant für den Erfolg einer solchen Maßnahme“, erklärt Michael Biskup, Projektmanager bei Getzner. Durch den Schwingungsschutz können die Grenzwerte der einschlägigen Richtlinien für (sekundäre) Luftschall- und Erschütterungsimmissionen im Hotel Hampton by Hilton eingehalten werden. Die Ungestörtheit der Hotelgäste und der Umgebung ist damit sichergestellt.

Info
Getzner Werkstoffe ist der führende Spezialist für Schwingungs- und Erschütterungsschutz. Das Unternehmen wurde 1969 als Tochter der Getzner, Mutter & Cie gegründet. Die Lösungen basieren auf den selbstentwickelten und hergestellten Produkten Sylomer, Sylodyn, Sylodamp sowie Isotop und kommen in den Bereichen Bahn, Bau und Industrie zum Einsatz. Sie reduzieren Vibrationen und Lärm, verlängern die Lebensdauer der gelagerten Komponenten und senken so den Wartungs- und Instandhaltungsaufwand für Fahrwege, Fahrzeuge, Bauwerke und Maschinen. Getzner vertreibt die Schwingungsschutzlösungen weltweit. Neben den Standorten in Bürs/Österreich und Deutschland hat das Unternehmen auch Niederlassungen in China, Frankreich, Indien, Japan, Jordanienund den USA. Ein engmaschiges Vertriebsnetz in Europa wird durch Vertriebspartner in den USA, in Südamerika und Fernost ergänzt. Partner in insgesamt 35 Ländern der Welt vertreiben Produkte von Getzner flächendeckend.

www.getzner.com

Quelle

Kommentieren Sie diesen Artikel