Neue kompakte Scheuersaugmaschine: Scheibentechnik ganz leichtgemacht

0

Kärcher, Winnenden, bringt mit der BD 38/12 C eine kompakte und wendige Scheuersaugmaschine auf den Markt, die dem Bedarf an Scheibentechnologie für kleine und überstellte Flächen gerecht wird.

Mit dem neu gestalteten Bürstenkopf und dem verbesserten Saugbalken sorgt das handgeführte Gerät für eine effiziente Reinigung – beispielsweise in Hotels, Restaurants, Ladengeschäften oder Krankenhäusern. Die wartungsfreie Lithium-Ionen-Batterie ist besonders langlebig und reduziert das Gewicht der Maschine im Vergleich zu herkömmlicher Batterietechnik um die Hälfte.

Spritzwasser wird zurückgehalten

Der Saugbalken schließt am Bürstenkopf unmittelbar hinter der Scheibenbürste an. In den Kurven folgt er ihr bis zu einem Winkel von 60 Grad konsequent nach und nimmt die Schmutzflotte zuverlässig auf. Gleichzeitig wird Spritzwasser dank des Schutzrings, der die Bürste seitlich umschließt, zurückgehalten. Der Boden ist sofort wieder trocken und begehbar – das erhöht die Sicherheit. Die Bürste und die ölbeständigen Sauglippen können werkzeuglos mit wenigen Handgriffen gewechselt werden.

Der Lithium-Ionen-Akku besitzt eine hohe Energiedichte – dadurch ist er kleiner und leichter als gängige Blei-Akkus und kann in etwa zwei Stunden vollständig geladen werden. Danach kann der Anwender bis zu 90 Minuten lang ununterbrochen mit der Maschine arbeiten. Wird das Gerät in der besonders ressourcenschonenden Eco-Efficiency-Stufe betrieben, verlängert sich die Laufzeit des Akkus um bis zu 40 Prozent. Mithilfe des eingebauten Ladegeräts ist ein Zwischenladen an jeder Steckdose möglich. Die wartungsfreie Li-Ion-Batterietechnologie reduziert das Gewicht der Maschine um die Hälfte auf 36 Kilogramm und vereinfacht so nochmals die Handhabung.

Auch beim Transport kommt dem Anwender dieser Vorteil zugute – Absätze und Stufen werden leichter überwunden. Die Maschine eignet sich insbesondere für die Anwendung in geräuschsensiblen Bereichen, da der Lärmpegel in der Eco-Efficiency-Stufe um 40 Prozent auf 62 Dezibel reduziert wird.

Quelle

Kommunaler Beschaffungs-Dienst

Der KBD berichtet über beispielhafte Projekte von Städten und Gemeinden, über gewonnene Erfahrungen und noch zu lösende Aufgaben. Außerdem veröffentlicht der KBD Produkt- und Erfahrungsberichte sowie Informationen über Unternehmen, Messen, Veranstaltungen und wichtige Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt.

Kommentieren Sie diesen Artikel